Foto: Colourbox
Vorsicht! Es ist wieder Zeckenzeit! || Foto: Colourbox

- Zeckenzeit

Die gefährlichsten Tiere, die wir in Deutschland haben, sind die Zecken. Kein anderes Tier verursacht so viele Krankheitsfälle. Und die Saison beginnt immer früher, sagen die Fachleute.

Es ist Zecken-Zeit.
Zecken (auch Holzbock genannt) sind Lauerjäger - sie warten, bis ein Opfer in ihre Nähe kommt und sie sich daran festsaugen können.

Zecken gelten als gefährlichstes Tier in Deutschland, denn sie sind überall in freier Natur und können sämtliche Säugetiere und den Menschen befallen, weil sie sich von deren Blut ernähren.
Kein anderes Tier verursacht so viele Krankheitsfälle wie die Zecke, vor allem die Borreliose und die so genannte FSME, eine besondere Form der Hirnhautentzündung.

Gegen FSME gibt es eine Impfung, aber: bei uns in Brandenburg übertragen die Zecken diese Krankheit nur ganz selten.
Brandenburger brauchen die Impfung nur bei Reisen in FSME-Gebiete.
„Unsere“ Zecken übertragen vor allem die Borreliose, die schwer zu erkennen und schwer zu behandeln ist.

Da es gegen die Borreliose keine Impfung gibt, helfen nur traditionelle Schutzmaßnahmen:
- nicht quer durchs Gestrüpp oder durchs hohe Gras im Wald streifen, sondern auf den Wegen bleiben
- lange Ärmel, lange Hosenbeine – Hosenbeine in die Strümpfe stecken
- Körper gründlich nach Zecken absuchen
- wenn man Zecke findet ... schnell entfernen: sie setzen die Borreliose-Erreger meist erst nach 12 bis 24 Stunden frei