Meine schrecklich verwöhnte Familie - Artus, Tom Leeb, Louka Meliava, Gérard Jugnot, Camille Lou, Bild: Arnaud Borrel
Arnaud Borrel
Meine schrecklich verwöhnte Familie - Artus, Tom Leeb, Louka Meliava, Gérard Jugnot, Camille Lou | Bild: Arnaud Borrel

Filmtipp | 10.05.2022 - Meine schrecklich verwöhnte Familie

Ab Donnerstag neu aus Frankreich in unseren Kinos ist MEINE SCHRECKLICH VERWÖHNTE FAMILIE. Darin geht es um einen reichen Vater, der seinen drei erwachsenen Kindern den Geldhahn zudreht. Frauke Gust hat die Komödie gesehen.

Bislang haben Philippe, Stella und Alexandre ein sorgloses und verwöhntes Leben auf Kosten ihres Vaters Francis Bartek geführt. Doch dem Geschäftsmann und Millionär mit seinen verzogenen und längst erwachsenen Kindern reicht es, und er beschließt, ihnen eine Lektion zu erteilen.

Er tut so, als wäre er pleite und würde noch dazu von der Polizei gesucht. Nun müssen Philippe, Stella und Alexandre zum ersten Mal in ihrem Leben selbst Verantwortung übernehmen und für ihren Lebensunterhalt arbeiten...

Beitrag von Frauke Gust

Filmtipps aus vergangenen Sendungen

Kinostart: She Said, Bild: Universal Pictures/Jojo Whilden
Universal Pictures

Filmtipp | 06.12.2022 - She Said

In Maria Schraders erstem Hollywoodfilm "She Said" erzählt sie die wahre Geschichte der zwei New York Times - Journalistinnen, die dem berühmt-berüchtigten Produzenten Harvey Weinstein auf die Spur kamen, seine sexuellen Übergriffe und das System dahinter aufdeckten.

 

Kinostart: Call Jane, Bild: dpa/DCM
dpa/DCM

Filmtipp | 29.11.2022 - Call Jane

Nach dem eher bedrückend eindringlichen französischen Film „Das Ereignis“ kommt nun mit Call Jane ein weiterer großer Film in die Kinos, der auf die 60er Jahre und das Thema Abtreibung zurückblickt. In Hollywoodgröße und als Ermächtigungsabenteuer. Alexander Soyez hat sich „Call Jane“ angeschaut.

Filmklappe und Oskar, Foto: Colourbox, Aleksandar Kosev
Colourbox

Archiv und Suche

Mehr Anregungen für gelungene Filmabende gibt es hier: Alle Antenne-Filmtipps der letzten 12 Monate finden Sie in unserem Archiv.