Dieselautos, Folto: Colourbox
Colourbox
Dieselautos | Bild: Colourbox Download (mp3, 2 MB)

Tagestipp | 18.10.2018 - Abgasskandal: Kostenlos gegen VW vor Gericht ziehen

Abgas-Skandal in Deutschland. Millionen Menschen wurden manipulierte Autos verkauft. Allein 2,4 Milionen Käufer der verschiedenen Marken des VW-Konzerns sind betroffen. Zum Jahreswechsel verjähren Schadenersatzansprüche gegen VW. Doch Betroffene haben bald die Möglichkeit, gegen den VW-Konzern vorzugehen.

Fahrverbote in den Städten, Wertverlust des Diesels – Besitzer von manipulierten Autos bekommen in Kürze eine neue Möglichkeit, zu ihrem Recht zu kommen. Am 1. November startet die erste Musterfeststellungsklage gegen VW. Die Stiftung Warentest empfiehlt den rund 2,4 Millionen Betroffenen, sich kostenlos anzuschließen.

Es geht um rund 2,4 Millionen Autos der Marken VW, Audi, Seat und Škoda mit 1.2, 1.6– und 2.0-Dieselmotoren. Zwar setzten sich vor Gericht bereits einige Hundert Autobesitzer erfolgreich gegen VW durch – spätestens in der zweiten Instanz knickten Hersteller und Händler regelmäßig ein, um verbraucherfreundliche Grundsatzurteile zu verhindern.

Doch bisher hat nur ein Bruchteil der Betroffenen rechtliche Schritte unternommen. „Wer den Aufwand einer eigenen Klage bisher scheute, hat nun eine einfache Möglichkeit, doch noch zu seinem Recht zu kommen“, sagt Rechtsexperte Christoph Herrmann von Finanztest.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband zieht mit Unterstützung des ADAC am 1. November sofort nach Inkrafttreten des entsprechenden Gesetzes vor Gericht. Gerade noch rechtzeitig, denn zum Jahreswechsel verjähren Schadenersatzforderungen gegen VW.

Bereits jetzt können Betroffene sich unter musterfeststellungsklagen.de unverbindlich anmelden, damit sie über weitere Schritte informiert werden. Das offizielle Anmelden von Ansprüchen ist dann voraussichtlich Ende November möglich.

Quelle: Stiftung Warentest

Mehr Tagestipps zum Thema Auto

Autorad festschrauben, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 26.02.2019 - ADAC testet Sommerreifen

Auf Sommerreifen wechseln sollten Autofahrer noch nicht. Denn nachts und in Tagesrandzeiten, zum Beispiel bei der morgendlichen Fahrt zur Arbeit, ist es noch deutlich kälter, als es die Höchstwerte am Nachmittag vermuten lassen. Wer in diesem Jahr neue Sommerreifen benötigt, kann sich ab sofort an den Ergebnissen des aktuellen ADAC Sommerreifentests orientieren.

Download (mp3, 2 MB)

SUPER.MARKT Spartipp | 14.01.2019 - Dachboxen im Test

Die Winterurlaubszeit hat begonnen. Endlich wieder die Ski- und Snowboard fahren und die Gemütlichkeit der Berghütte genießen. Zum geliebten Skiort fahren viele mit dem Auto. Wenn die ganze Familie mitfährt, ist selbst das größte Auto schnell vollgepackt. Praktisch sind da Dachboxen. Doch bevor die Reise losgeht, sollte man beim Anbringen und Packen der Box einiges beachten. SUPER.MARKT hat sich die Boxen pünktlich zum Winterurlaub genauer angeschaut. 

Download (mp3, 2 MB)
Tankstelle, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 15.11.2018 - Spritpreise steigen - Tipps zum Sparen

Wir Autofahrer sehen es ja jeden Tag an den Tankstellen: Derzeit steigen mal wieder die Spritpreise. Sowohl beim Diesel als auch beim Benzin.  Der Autofahrerclub ADAC hält die Preise an den Tankstellen für deutlich überzogen. Zumal das Roh-Öl von seinem bisherigen Jahres-Höchst-Preis schon wieder deutlich entfernt ist. Immerhin, wir Autofahrer können den einen oder anderen Euro sparen, meint der ADAC.
 

Download (mp3, 2 MB)

Alle Antenne Brandenburg - Tagestipps

Tagestipps bei Antenne Brandenburg, Foto: fotolia
64141456

Tagestipps

Im Antenne-Programm gibt es täglich Tipps aus der Service-Redaktion zu aktuellen Themen, wie Gesundheit und Vorsorge, alles rund ums Auto, Computertipps, Verbraucherrecht und vieles mehr.