Download (mp3, 2 MB)

SUPER.MARKT Spartipp | 14.01.2019 - Dachboxen im Test

Die Winterurlaubszeit hat begonnen. Endlich wieder die Ski- und Snowboard fahren und die Gemütlichkeit der Berghütte genießen. Zum geliebten Skiort fahren viele mit dem Auto. Wenn die ganze Familie mitfährt, ist selbst das größte Auto schnell vollgepackt. Praktisch sind da Dachboxen. Doch bevor die Reise losgeht, sollte man beim Anbringen und Packen der Box einiges beachten. SUPER.MARKT hat sich die Boxen pünktlich zum Winterurlaub genauer angeschaut. 

Was muss ich bei Dachboxen beachten?

Das Angebot an Dachboxen ist riesig, ebenso die Preisspanne. Von günstigen Taschen ab 100 Euro bis zur hochwertigen Dachbox für 800 Euro, gibt es alles zu kaufen. Generell gilt: so groß wie nötig, so klein wie möglich. Wichtig ist es darauf zu achten, dass die Box weder an der Front, noch über das Heck hinaussteht – sie darf also nicht zu groß sein. Auch der Kofferraum muss sich noch öffnen lassen. Für eine sichere Fahrt ist es wichtig, dass die Dachbox richtig befestigt ist. Denn schon bei wenigen Stundenkilometern kann die Box zur echten Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer werden. Ist sie nicht richtig befestigt, kann sie bei einem Bremsmanöver zum gefährlichen Geschoss werden. Wer unsicher bei der Befestigung ist, sollte sich Hilfe von einem Fachmann holen. Die meisten Boxen haben ein maximales Beladungsgewicht von rund 50 Kilogramm. Schwere Gegenstände sollten immer im und nicht auf dem Auto verstaut werden. Denn je größer und schwerer die Box, desto größer ist die Auswirkung auf das Fahrverhalten – so verlängert sich der Bremsweg und auch das zu schnelle Fahren in Kurven kann dann gefährlich werden.

Günstige Alternative

Wer für einen einzigen Winterurlaub nicht so viel Geld für eine Dachbox ausgeben will, der kann auch eine mieten. Viele Händler und Werkstätten verleihen für Urlauber Dachboxen aller Art. So spart man nicht nur viel Geld, sondern kann sich auch sicher sein, dass die Box richtig befestigt ist. Montage und das Trägersystem sind im Preis oft schon mit drin. Am besten vor dem Urlaub mal nachfragen.

Wie packe ich eine Dachbox richtig?

-   Nicht das maximale Belastungsgewicht (meist 50 bis 75 Kilogramm) überschreiten. Die     zulässige Dachlast des Autos beachten.

-   In den vorderen Boxbereich weiches Gepäck legen, wie Decken, Jacken, Taschen oder     Schlafsäcken. So können keine spitzen Gegenstände bei einem Zusammenstoß     durchschlagen.

-   Keine zu schweren Gegenstände in die Box packen.

-   Durch die größere Seitenfläche des Fahrzeugs wird es empfindlicher gegenüber Wind.      Achtung bei Brücken und Waldstücken.

-   Fahrzeughöhe verändert sich: Schwerpunkt des Autos wird beeinflusst.

-   Erhöhter Kraftstoffverbrauch durch die höhere Gewichtslast.

-   Nach dem Urlaub, die leere Dachbox wieder abbauen.

Beitrag von Giuliana Koch

Mehr Tagestipps zum Thema Auto

Auto mit Anhänger, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 02.05.2019 - Kleine Pkw-Anhänger im Test

Ob Großeinkauf im Baumarkt, der Transport von Sperrmüll oder als Stauraum für die Urlaubsausrüstung der Großfamilie – kleine Pkw-Anhänger bis 750 kg werden auf vielfältige Art und Weise genutzt. Der ADAC hat nun sechs Modelle dieser sogenannten „Baumarkt-Anhänger“ getestet.

Download (mp3, 2 MB)

SUPER.MARKT-Spartipp | 15.04.2019 - Vor Blitzer-Abzocke schützen

Einmal nicht aufgepasst und zu schnell gefahren und schon geblitzt. Wer in eine Radarfalle gerät, der ärgert sich. Mehr als 2,8 Millionen Autofahrer kassieren jedes Jahr wegen überhöhte Geschindigkeit Punkte in Flensburg und ein Bußgeldbescheid flattert nur kurze Zeit später in den Briefkasten. Doch laut Schätzung ist jeder dritte Bußgeldbescheid fehlerhaft. Wie man die erkennt, das hat das Verbrauchermagazin SUPER.MARKT unter den Radar genommen. 

Download (mp3, 1 MB)

SUPER.MARKT-Spartipp | 25.03.2019 - Wie schütze ich mich vor zu hohen Kfz-Reparaturkosten?

Der Frühling ist da und es wird Zeit für einen Frühjahrsputz. Doch nicht nur Zuhause, sondern auch am Auto. Viele bringen bei dem wärmeren Wetter ihr geliebtes Auto wieder auf Vordermann und er wird blitzeblank. Wenn dann doch mal was klemmt und man selbst von Reparaturen keine Ahnung hat, bleibt einem nur der Weg in die Werkstatt. Und das könnte ordentlich ins Geld gehen. Das Verbrauchermagazin SUPER.MARKT hat verschiedene Kfz-Werkstätten getestet. 

Download (mp3, 1 MB)

Alle Antenne Brandenburg - Tagestipps

Tagestipps bei Antenne Brandenburg, Foto: fotolia
64141456

Tagestipps

Im Antenne-Programm gibt es täglich Tipps aus der Service-Redaktion zu aktuellen Themen, wie Gesundheit und Vorsorge, alles rund ums Auto, Computertipps, Verbraucherrecht und vieles mehr.