Frau isst Kartoffelchips, Foto: colourbox
Colourbox
Frau isst Kartoffelchips | Bild: Colourbox Download (mp3, 2 MB)

Tagestipp | 17.10.2023 - Kartoffelchips im Test

Wenn wir so aus dem Fenster schauen: jetzt ist er da: der Herbst! Kalt - nass - ungemütlich. Genau richtig für einen Couchpotato-Abend vor dem Fernseher mit einer prallvollen Schale Chips. Gesund sind die ja nicht gerade - das wissen wir - aber WIE ungesund, das hat jetzt ÖkoTest bei einer aktuellen Untersuchung festgestellt. Wir sprechen mit Lisa Hitschler von ÖkoTest, sie hat den Kartoffelchips-Test betreut.

ÖKO-TEST hat 20 Kartoffelchips mit der Geschmacksrichtung Paprika getestet – darunter sieben Bio-Produkte. Die Bio-Chips von Dennree sind laut ÖKO-TEST „sehr gut“, während die restlichen Bio-Chips wegen jeder Menge Schadstoffe mit „ungenügend“ durchfallen. Auch bei drei konventionellen Anbietern sieht ÖKO-TEST rot. Acrylamid, Mineralölverunreinigungen und Glycidol sind die großen Probleme im Test. Allerdings: Alle drei Schadstoffe kommen vor allem in den Bio-Produkten in Mengen vor, die ÖKO-TEST abwertet.

Acrylamid ist als krebserzeugend eingestuft. Der Stoff, der beim Erhitzen stärkehaltiger Lebensmittel entstehen kann, ist zwar in allen Testprodukten nachweisbar, die gemessenen Gehalte sind jedoch in den Bio-Produkten im Schnitt höher als in den Chips konventioneller Anbieter. Auch Mineralbestandteile hat das Labor in allen Chips nachgewiesen. Dabei stecken ausgerechnet in drei Bio-Chips-Sorten aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH), unter denen krebserregende Verbindungen sein können. Das Bio-Produkt Flor De Sal d’Es Trenc Kartoffel-Chips Paprika überschreitet sogar den MOAH-Richtwert, den die Europäische Kommission beschlossen hat, um die Verunreinigung von Lebensmitteln mit MOAH einzudämmen. In vier Bio-Produkten haben die Labore Glycidyl-Fettsäureester nachgewiesen, in den Trafo Paprika Potato Chips sogar in Gehalten, die ÖKO-TEST als „stark erhöht“ einordnet. Das Problem: Im Körper können sie in Glycidol umgewandelt werden. Dieses wiederum gilt als krebsverdächtig und erbgutschädigend.

„Wir wussten, dass Chips nicht gerade gesund sind, aber dass sie teilweise so voller Schadstoffe stecken, erschreckt auch uns – gerade bei den Bio-Produkten. Bis die Hersteller hier nicht nachbessern, sollten aus unserer Sicht Verbraucherinnen und Verbraucher von einigen Produkten die Finger lassen“, sagt Kerstin Scheidecker, ÖKO-TEST Chefredakteurin.

Weitere Informationen und den aktuellen Test finden Sie in der Oktoberausgabe des ÖKO-TEST-Magazins und unter: oekotest.de/14106

Quelle: ÖkoTest

Mehr Tagestipps zum Thema Ernährung

Pommes mit Ketchup, Foto: Colourbox
Colourbox/George Dolgikh

Tagestipp | 25.01.2024 - Pommes im Test

Wir lieben sie doch alle - diese knusprigen Streifen und nicht nur von der Pommesbude. Aber wie gut sind die Fritten für zuhause? Die Stiftung Warentest hat die Probe aufs Exempel gemacht und 19 Tiefkühl-Pommes-Produkte getestet. Wir sprachen mit Annika Scheerer von der Stiftung Warentest über das Ergebnis.

Download (mp3, 2 MB)
Kosert kocht - Straupitzer Hackbällchen, Foto: Olaf Kosert
Olaf Kosert

Tagestipp & "DER TAG" | 18.01.2024 - Kosert kocht: Straupitzer Hackbällchen in Tomatensauce

Es ist ein echtes Spreewald-Unikum: die Holländermühle in Straupitz aus dem Jahr 1850. Es ist die einzige Dreifachwindmühle Europas, die noch komplett funktioniert. Antenne Brandenburg-Moderator und Koch Olaf Kosert hat sich das imposante Bauwerk fürs rbb-Fernsehen angeguckt, für seine Rubrik „So schmeckt Brandenburg“. Unter anderem wird dort Leinöl gepresst, in der einzigen noch original erhaltenen Ölmühle Brandenburgs. Mit dem Leinkuchenmehl, das dabei entsteht, bereitet Olaf seine Straupitzer Hackfleischbällchen zu.

Download (mp3, 1 MB)
Äpfel und Apfelchips, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 11.01.2024 - Leckeres aus Äpfeln

Kalt und trüb ist es draußen - da sind Vitamine umso wichtiger! Allerhand davon steckt in Äpfeln, allen voran Vitamin C. Nun ist der Winter nicht gerade die Hauptsaison für Äpfel, viele Menschen haben eher noch welche aus dem Herbst übrig - und die müssen nun weg. Was wir damit anstellen, fragten wir Anja Hartebrodt aus Eichwalde. Sie betreibt den Laden "Apfel trifft Zwiebel" - besser kann es ja gar nicht passen.

Download (mp3, 2 MB)
Pretschener Pfannen-Chicorée, Foto: Olaf Kosert
Olaf Kosert

Tagestipp & Schön + gut | 13.12.2023 - Kosert kocht: Pretschener Pfannen-Chicorée

Woher kommen im Winter eigentlich unsere frischen Vitamine? Das schaut sich Antenne-Moderator und Koch Olaf Kosert heute Abend im rbb-Fernsehen an. Dafür war er auf dem Landgut Pretschen im Unterspreewald. Dort wird Chicorée gezüchtet, wächst Grünkohl auch unter Schnee und befindet sich das größte Bio-Gewächshaus Brandenburgs. Mit welchen spannenden Methoden man dort auch in der kalten Jahreszeit gesundes Gemüse auf den Tisch bringt, sehen Sie ab 18.45 Uhr in „Studio3 live aus Babelsberg“. Gekocht wird natürlich auch wieder: knuspriger Pretschener Pfannen-Chicorée mit einer süß-sauren Sauce.

Download (mp3, 1 MB)

Alle Antenne Brandenburg - Tagestipps

Antenne Brandenburg Tagestipps, Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

Tagestipps

Im Antenne-Programm gibt es täglich Tipps aus der Service-Redaktion zu aktuellen Themen, wie Gesundheit und Vorsorge, alles rund ums Auto, Computertipps, Verbraucherrecht und vieles mehr.  

Mehr Service im rbb-Fernsehen

Neue Sendung am Vorabend im rbb Fernsehen: schön + gut
rbb

schön + gut

"schön + gut", das Serviceprogramm in in der werktäglichen Happy Hour des rbb ab 18.15 Uhr. Das Magazin liefert täglich Tipps und Ratschläge, die nachhaltig, nützlich und neu sind. Jeder Wochentag hat einen eigenen Themenschwerpunkt.