Rosenkohl und Gänsebraten, Foto: Colourbox
Colourbox
Rosenkohl und Gänsebraten | Bild: Colourbox Download (mp3, 2 MB)

Tagestipp | 14.01.2022 - Kohl und Wurzelgemüse

Zu den typischen Wintergemüsen gehören vor allem Kohl- und Wurzelgemüsesorten. Sie werden in der kalten Jahreszeit geerntet und lassen sich lange lagern. Und dieses Gemüse hat jetzt Hochsaison. Wir geben Ihnen gemeinsam mit Ernährungsexpertin Vera Spellerberg Tipps rund um leckere Kohlsorten und sagen Ihnen, wie Sie auch Kinder dazu bringen, den nicht immer so beliebten Rosenkohl zu essen.

Kohl
Rosenkohl, Grünkohl, Chinakohl, Weißkohl, Wirsing und Rotkohl.

Im Kohl sind Vitamine des B-Komplexes, Mineralstoffe und auch Eisen reichlich vorhanden.

Zum Beispiel hat der Rosenkohl mehr Vitamin C als Zitronen und ein Kohl-Eintopf ist ein echter Virenkiller.

Wurzelgemüse
Steckrüben, Rote Bete, Knollensellerie, Möhren, Pastinaken, Schwarzwurzeln und Wurzelpetersilie.

Sie sind reich an Mineralstoffen und Vitaminen und der Wasseranteil ist niedriger als bei Sommergemüse.

Tipps für den Anbau im eigenen Garten

Topinambur
Ernte geht im Herbst los und kann bis zum Neuaustrieb im Folgejahr weitergehen.

Rosenkohl
Wird ab November geerntet. Die Pflanzen gut ausdünnen (Der Abstand muss gut einen halben Meter betragen)

Pastinaken
Sie schmecken besonders lecker, wenn sie Frost abbekommen haben. Man kann sie den ganzen Winter lang in der Erde lassen. Geerntet wird ab September.

Grünkohl
Er hält Temperaturen bis minus 15 Grad aus. Geerntet wird nach dem ersten Frost und der Kohl kann auch den ganzen Winter im Beet bleiben.

Wirsing
Späte Sorten werden ab September bis in den Winter hinein geerntet.

Rezept für Kinder mit Rosenkohl

Zutaten

300 g Rosenkohl

1 Zwiebel

20 g Butter

1 Essl. Schmand

1 Prise braunen Zucker

100 ml Brühe

Salz, Pfeffer, Muskat

2 Süßkartoffel

2 Hühnerunterkeule

Die Röschen waschen und putzen. Am Stielende überkreuz einritzen und in der Brühe dünsten. Den gedünsteten Rosenkohl abtropfen lassen und in Butter mit etwas Zucker glasieren, würzen und zur Seite stellen.

Das Kartoffelpüreè zubereiten. Dazu die Süßkartoffel schälen, in grobe Stücke schneiden und leicht bedeckt garen. Die gegarten Süßkartoffeln abgießen und mit etwas Brühe angießen und pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Schmand abschmecken.

Die glasierten Röschen halbieren und unter das Püreè heben, alles kurz erwärmen und mit kleinen goldbraun gebratenen Hühnerunterkeulen servieren.

Knieperkohl - eine Prignitzer Spezialität

Eintopf mit Grünkohl, Foto: Colourbox
Colourbox/Darius Dzinnik

Knieperkohl

Der Knieperkohl ist eine typische Prignitzer Kohlmischung, die längst auch über den Norden Brandenburgs hinaus bekannt ist und gern gegessen wird.

Knieperkohl ist ein dem Sauerkraut ähnliches Gemüse. Er besteht aus 60 % Weißkohl, 30 % blauem Markstammkohl und 10 % Grünkohl. Verarbeitet wird nur frischer Kohl von einheimischen Prignitzer Böden. Nach dem ersten Frost geerntet entsteht in den Blättern eine feine natürliche Süße. Nach dem Schneiden und Aufkochen wird der Kohl ausgedrückt und schichtweise mit Salz, Weinreben und Kirschblättern vergärt. In Fässern muß er abgedeckt 6-8 Wochen reifen, bevor er auf den Tisch kommt.

Besonders in der kalten Jahreszeit steigert Knieperkohl die Abwehrkräfte und beugt so Erkältungskrankheiten vor. Durch seine vitalisierenden Eigenschaften hebt er die Stimmung und steigert das Wohlbefinden. Die Cholesterin- und Fettkonzentration im Blut wird gesenkt. Die Körperzellen werden vor freien Radikalen geschützt. Er wirkt entgiftend, beseitigt Verstopfungen und kräftigt die Schleimhäute. Der heilkräftige Saft enthält Vitamin C und schützt vor Magen- und Darmleiden. Da Knieperkohl kein Milcheiweiß enthält, ist er auch bei Milchunverträglichkeit.

Geschichte...

„Der Knieperkohl entstand im Dreißigjährigen Krieg: Durch Plünderungen und Seuchen im Krieg lebte in der Prignitz nur noch ein Bruchteil der ursprünglichen Bevölkerung. Im Winter aßen die Menschen sonst Sauerkraut, doch in dem verwüsteten Landstrich gab es wenig zu essen, Weißkohl war nicht mehr vorhanden. So entschlossen sich die Prignitzer in der Not, blauen Stangenkohl zu säuern, der eigentlich reines Viehfutter ist“, erläutert Uwe Neumann, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Prignitz. Als bessere Zutaten verfügbar waren, ergänzte und verfeinerte man die Rezeptur. Heute besteht Knieperkohl meist aus Weißkohl, Grünkohl und lauem arkstammkohl, der beim Kochen braun wird und deshalb oft auch als Braunkohl bezeichnet wird.

Mehr Service im rbb-Fernsehen

Neue Sendung am Vorabend im rbb Fernsehen: schön + gut
rbb

schön + gut

"schön + gut", das Serviceprogramm in in der werktäglichen Happy Hour des rbb ab 18.15 Uhr. Das Magazin liefert täglich Tipps und Ratschläge, die nachhaltig, nützlich und neu sind. Jeder Wochentag hat einen eigenen Themenschwerpunkt.

Mehr Tagestipps zum Thema Ernährung

Apfel und Zuckerstücke, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 12.01.2022 - Zucker is(s) nicht

Hier mal ein Stück Schokolade, da eine Streuselschnecke - Zucker ist eine leckere Sache, aber er ist auch nicht unbedingt gesund. Moderatorin Andrea Ballschuh hat ein Buch zu dem Thema geschrieben. Und ihr Urteil über Zucker fällt vernichtend aus. Wir sprachen mit ihr darüber.

Download (mp3, 2 MB)
Kuchen mit Vanillestangen, Foto: Colourbox
Colourbox/Olga Khomyakova

Tagestipp | 19.11.2021 - Vanilleprodukte im Test

Die meisten Vanillepasten und Vanilleextrakte enthalten – trotz anderslautender Werbeversprechen – kaum Vanille. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest nach ihrer Untersuchung von 42 Vanilleprodukten, darunter Pasten, Extrakte, Vanillezucker und Schoten. Wir sprachen mit Janine Schlenker von der Stiftung Warentest über diesen Test.

Download (mp3, 2 MB)
Olivenöl, Foto: Colourbox/Anna Omelchenko
colourbox

Tagestipp | 21.10.2021 - Olivenöle im Test

Im Salat, auf der Pizza oder einfach nur als Tunke fürs Brot: So ein schönes Olivenöl ist in der Küche unverzichtbar. Ob das Öl aus Spanien, Italien oder Griechenland sein soll, ist den meisten Menschen eher egal. Aber wie es schmeckt und duftet - das ist wichtig! Und die Stiftung Warentest hat aktuell 27 Öle auf Herz und Nieren überprüft und über das Ergebnis sprachen wir mit Sara Waldau von der Stiftung Warentest.

Download (mp3, 1 MB)
Gefüllter Pilzkorb, Foto: Antenne Brandenburg, privat

Tagestipp | 10.09.2021 - Ab in die Pilze

So ein Spaziergang durch den Wald, jetzt am Wochenende, das ist einfach was Schönes! Und noch schöner wird es, wenn man dabei auch noch Beute macht - in Form von selbst gesammelten Waldpilzen. Das wichtigste rund ums Pilzesammeln wollen wir mit Wolfgang Bivour vom Landesverband der Pilzexperten besprechen.

Download (mp3, 2 MB)

Alle Antenne Brandenburg - Tagestipps

Tagestipps bei Antenne Brandenburg, Foto: fotolia
64141456

Tagestipps

Im Antenne-Programm gibt es täglich Tipps aus der Service-Redaktion zu aktuellen Themen, wie Gesundheit und Vorsorge, alles rund ums Auto, Computertipps, Verbraucherrecht und vieles mehr.