Brot mit Margarine, Foto: imago stock&people
imago stock&people
Brot mit Margarine | Bild: imago stock&people Download (mp3, 2 MB)

Tagestipp | 22.09.2017 - Margarine statt Butter?

Butter ist so teuer wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Das Viertelpfund kostet beim Discounter kaum weniger als 2 Euro, im Supermarkt noch mehr. Das sind etwa 60 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. So mancher sucht nun schmackhafte Alternativen – und landet bei der Margarine. Das Angebot ist groß, das Image aber nicht so gut. Margarine gilt manchem immer noch als eher minderwertiger Ersatz für „gute Butter“. Zu Unrecht – finden Ernährungsexperten.

Margarine ist heutzutage geschmacklich und bei den Nährstoffen durchaus ein wertvolles Nahrungsmittel. Jedoch: Margarine ist nicht gleich Margarine.

Sie unterscheiden sich nach ihren Einsatzmöglichkeiten, nach der Zusammensetzung und Mischung verschiedener Fette, nach dem Geschmack.

Allgemein gilt: Margarine ist ein hochverarbeitetes Produkt, während Butter ein reines Naturprodukt ist.

Das bedeutet u.a., dass Margarine viele Zusatzstoffe enthält. Emulgatoren, Vitamine, Farb- oder Konservierungsstoffe, Aromen. Gelegentlich werden ihr auch tierische Bestandteile zugesetzt.

Die Verbraucherzentrale empfiehlt deshalb, Margarinesorten mit möglichst kurzen Zutatenlisten zu kaufen.

Für die Pflanzenmargarine spricht oft die Zusammensetzung ihrer Fettsäuren – sehr oft handelt es sich um physiologisch wertvolle ungesättigte Fettsäuren.

Viele Margarinen enthalten (wie andere Lebensmittel auch) Palmöl. Dieses hat eine schlechte Umweltbilanz – deshalb sehen die Verbraucherschützer auch dieses Fett kritisch.

Sie empfehlen deshalb auch einen Blick auf die Zutatenliste speziell mit Blick auf die enthaltenen Fettarten.

Zudem sollten Verbraucher beachten, dass sich nicht jede Margarine für jeden Verwendungszweck eignet. Zumeist ist auf der Verpackung verzeichnet, ob man mit ihr braten, kochen und backen kann und ob sie als Streichfett aufs Brot geeignet ist.  

Wer Butter nicht (immer) durch Margarine ersetzen möchte, dem empfiehlt Ernährungsexpertin Annett Reinke (VZB) Frischkäse aufs Brot, Senf, Tomatenmark, vegetarische Brotaufstriche oder auch Streichwurst.

Beitrag von Susanne Selbmann

Mehr Tagestipps zum Thema Ernährung

Fasten, Fastenbrechen, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 14.02.2018 - Fasten ist Verzicht - und Gewinn

Am Aschermittwoch ist alles vorbei – heißt: bis Ostern ist Fasten angesagt. Aber gibt’s das auch light? Den totalen Verzicht hält doch sowieso kaum einer durch. Und mancher sollte ja auch gar nicht nichts essen – für manchen ist das sehr ungesund. Also: Fasten für Einsteiger – so etwas muss es doch geben.

Download (mp3, 2 MB)
Karnevalszeit - Pfannkuchenzeit, Foto: Colourbox, Wolfgang Filser
Colourbox

Tagestipp | 08.02.2018 - Essen passend zum Karneval

Für Karnevalisten geht die Session jetzt in die Zielgerade. Noch ein starkes Wochenende – dann ist wieder mal alles vorbei. Bis es dann wieder neu beginnt – und so weiter und so weiter. Insofern gelten ja gewisse Speise- und Getränkeempfehlungen nicht nur jetzt, sondern das ganze Jahr über.

Download (mp3, 1 MB)
Zitrus-Früchte, Foto: Colourbox, Andrejs Stotiks
Colourbox, Andrejs Stotiks

Tagestipp | 06.02.2018 - Zitrone und Co.

Winter ohne Zitronen und Co. – nicht auszudenken. Wir brauchen die aromatischen, sauren und irre gesunden Früchte. Sie helfen uns gegen Erkältung, Grippe und schlechte Laune. Und warum sind sie so gesund? Weil sie jede Menge Vitamin C enthalten. Es gibt aber auch einiges, was wir vielleicht noch nicht über die Säuerlinge wussten.

Download (mp3, 1 MB)

Alle Antenne Brandenburg - Tagestipps

Tagestipps bei Antenne Brandenburg, Foto: fotolia
64141456

Tagestipps

Im Antenne-Programm gibt es täglich Tipps aus der Service-Redaktion zu aktuellen Themen, wie Gesundheit und Vorsorge, alles rund ums Auto, Computertipps, Verbraucherrecht und vieles mehr.