Mehrwegbecher aus Bambus, Bild: Eyecatcher.pro/imago-images
www.imago-images.de
Mehrwegbecher aus Bambus | Bild: www.imago-images.de Download (mp3, 2 MB)

Tagestipp | 01.08.2019 - Wie gut sind Bambusbecher ?

Den Kaffee für unterwegs mögen wir alle - doch immer noch fällt durch Einwegbecher viel Müll an. Als Alternative werben Hersteller von Bambusbechern mit ihren Produkten. Doch wie gut sind Bambusbecher?  

Jeder Deutsche verbraucht im Schnitt 34 Einwegbecher jähr­lich für Kaffee, Chai Latte & Co. Macht rund 2,8 Milliarden Becher und 40 000 Tonnen Müll.

Stiftung Warentest wollte wissen: sind Mehr­wegbecher aus Bambus die Lösung? Anbieter preisen sie als biologisch abbaubar oder recycel­bar an.

Doch der Test von 12 Bambusbechern zeigt: Immer ist Kunststoff drin. Die meisten Becher enthalten zu viele Schad­stoffe oder sind falsch deklariert – sie hätten nicht verkauft werden dürfen.

In vier der zwölf Becher fand Stiftung Warentest bereits nach der dritten Befüllung sehr hohe Gehalte von Melamin, in drei weiteren nach der siebten Befüllung. Auch Form­aldehyd fanden die Tester in teils hohen Mengen in der Flüssig­keit.

Die Analysen zeigen: Nicht nur zu Beginn der Nutzung gehen Schad­stoffe über. Nach der siebten Migrations­prüfung lagen die Werte teil­weise sogar noch höher. Die Schad­stoffe verflüchtigen sich also nicht. Sie gelangen auch nach längerer Nutzung noch in die Getränke.

Miss­verständlich sind auch die Recycling­symbole auf den Verpackungen der Becher von ppd und Rex London. Die Mischung aus dem Kunststoff Melaminharz und Bambusfasern lässt sich nicht in die ursprüng­lichen Komponenten aufteilen oder einschmelzen. Es bleibt nur energetisches Recycling – also Verbrennung.

Das ist sicher nicht das, was umwelt­bewusste Käufer im Sinn haben, wenn sie auf den Verpackungen lesen „der umwelt­freundliche Becher“ (Pandoo) oder „schont die Umwelt“ (Morgen­held).

(Quelle: Stiftung Warentest)

Mehr Tagestipps zum Thema Ernährung

Streichfette, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 29.10.2019 - Streichfette im Test

Butter aus dem Kühlschrank: Schwierig. Margarine ist besser zu streichen, aber schmeckt nicht jedem. Geschmacklich näher an der Butter sind Streichfette. Und die lassen sich auch kalt gut verstreichen, weil oft Rapsöl drin enthalten ist, allerdings zum Teil auch Schadstoffe, sagt die Stiftung Warentest. Die hat jetzt 23 Streichfette getestet. Wir haben mit Birgit Rehlender gesprochen.

Download (mp3, 2 MB)

SUPER.MARKT-Verbraucherttipp | 28.10.2019 - Pilze im Test

So haben es die Pilze gern: feucht und warm. Aktuell spießen sie nur so in unseren Wäldern. Doch wer sich mit Pilzen nicht auskennt, der kann schnell auch einen giftigen ins Körbchen packen. Dann doch lieber im Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt frische Pilze kaufen. Doch auch die sind nicht ganz ungefährlich, wie das Verbrauchermagazin SUPER.MARKT beim Pilz-Test feststellen musste. Auch finden Sie Tipps, was Sie bei einer möglichen Pilzvergiftung tun müssen. 

Download (mp3, 2 MB)

Alle Antenne Brandenburg - Tagestipps

Tagestipps bei Antenne Brandenburg, Foto: fotolia
64141456

Tagestipps

Im Antenne-Programm gibt es täglich Tipps aus der Service-Redaktion zu aktuellen Themen, wie Gesundheit und Vorsorge, alles rund ums Auto, Computertipps, Verbraucherrecht und vieles mehr.