Mehrwegbecher aus Bambus, Bild: Eyecatcher.pro/imago-images
www.imago-images.de
Mehrwegbecher aus Bambus | Bild: www.imago-images.de Download (mp3, 2 MB)

Tagestipp | 01.08.2019 - Wie gut sind Bambusbecher ?

Den Kaffee für unterwegs mögen wir alle - doch immer noch fällt durch Einwegbecher viel Müll an. Als Alternative werben Hersteller von Bambusbechern mit ihren Produkten. Doch wie gut sind Bambusbecher?  

Jeder Deutsche verbraucht im Schnitt 34 Einwegbecher jähr­lich für Kaffee, Chai Latte & Co. Macht rund 2,8 Milliarden Becher und 40 000 Tonnen Müll.

Stiftung Warentest wollte wissen: sind Mehr­wegbecher aus Bambus die Lösung? Anbieter preisen sie als biologisch abbaubar oder recycel­bar an.

Doch der Test von 12 Bambusbechern zeigt: Immer ist Kunststoff drin. Die meisten Becher enthalten zu viele Schad­stoffe oder sind falsch deklariert – sie hätten nicht verkauft werden dürfen.

In vier der zwölf Becher fand Stiftung Warentest bereits nach der dritten Befüllung sehr hohe Gehalte von Melamin, in drei weiteren nach der siebten Befüllung. Auch Form­aldehyd fanden die Tester in teils hohen Mengen in der Flüssig­keit.

Die Analysen zeigen: Nicht nur zu Beginn der Nutzung gehen Schad­stoffe über. Nach der siebten Migrations­prüfung lagen die Werte teil­weise sogar noch höher. Die Schad­stoffe verflüchtigen sich also nicht. Sie gelangen auch nach längerer Nutzung noch in die Getränke.

Miss­verständlich sind auch die Recycling­symbole auf den Verpackungen der Becher von ppd und Rex London. Die Mischung aus dem Kunststoff Melaminharz und Bambusfasern lässt sich nicht in die ursprüng­lichen Komponenten aufteilen oder einschmelzen. Es bleibt nur energetisches Recycling – also Verbrennung.

Das ist sicher nicht das, was umwelt­bewusste Käufer im Sinn haben, wenn sie auf den Verpackungen lesen „der umwelt­freundliche Becher“ (Pandoo) oder „schont die Umwelt“ (Morgen­held).

(Quelle: Stiftung Warentest)

Mehr Tagestipps zum Thema Ernährung

Super.Markt Verbrauchertipp | 21.10.2019 - Was steckt in Gewürzgurken?

Sie ist ein Brandenburger Original und eine echte Delikatesse: Die Spreewaldgurke. Mehr als 32 Tonnen werden jedes Jahr geerntet und erfreuen sich auch außerhalb unserer Region großer Beliebtheit. Doch auch im Gurkenregal schläft die Konkurrenz nicht: Eingelegte Gurken, wie Cornichons und Delikatessgurken sind in jedem Supermarkt zu finden. Was steckt eigentlich drin in den Gurken und wo kommen sie her?

Wiener Würstchen, Foto: colourbox
Colourbox

Tagestipp | 26.09.2019 - Wiener Würstchen im Test

Sie sind der Hit auf jeder Party. Vor allem Kinder würden sie wohl am liebsten zum Hauptnahrungsmittel machen: Würstchen. Klar, zu viel sollten es nicht sein, dafür ist einfach zu viel Fett drin, egal ob es Schweine- oder Geflügelwürstchen sind. Aber ab und zu... Die Stiftung Warentest hat Wiener Würstchen mal genauer unter die Lupe genommen.

Download (mp3, 2 MB)
Viele Birnen, Foto: Colourbox
Colourbox/Markus Mainka

Tagestipp | 26.09.2019 - Wissenswertes über die Birne

In Deutschland gibt es ungefähr 200 Birnensorten. Sie enthalten die Viamine A, C, E und F, Kalium, Kalzium und Magnesium. Birnen haben weniger Säure und dafür mehr Zucker. Darum schmecken sie auch besonders süß, anders als der Apfel. Birnenexpertin Ruth Schwarzer informiert über Sorten, Lagerung und Verarbeitung.

Download (mp3, 2 MB)
Pflaumenmus, Foto: colourbox
Colourbox

Tagestipp | 03.09.2019 - Es ist Pflaumenzeit!

Pflaumen ohne Ende: Wenn es in diesem Jahr nur von allem so viel gäbe. Aber was machen wir mit der ganzen Pracht? Man kann ja nicht jeden Tag essen, bis man Bauchweh bekommt. Wir haben Sie nach Rezepten gefragt und geben auch noch selber Tipps rund um die Pflaume.

Download (mp3, 4 MB)

Alle Antenne Brandenburg - Tagestipps

Tagestipps bei Antenne Brandenburg, Foto: fotolia
64141456

Tagestipps

Im Antenne-Programm gibt es täglich Tipps aus der Service-Redaktion zu aktuellen Themen, wie Gesundheit und Vorsorge, alles rund ums Auto, Computertipps, Verbraucherrecht und vieles mehr.