Download (mp3, 1 MB)

SUPER.MARKT-Verbrauchertipp | 15.03.2021 - Der perfekte Fahrradhelm

Die Fahrradsaison hat wieder begonnen. In der Coronapandemie sind mehr Menschen auf den Drahtesel umgestiegen. Die Zahl der Verletzten im Straßenverkehr stieg um fast 2 Prozent in Brandenburg. Um so wichtiger ist ein gutsitzender Helm, um sicher durch den Straßenverkehr zu kommen – und der muss nicht teuer sein.

Beim Kauf beachten

Jeder Helm sollte unbedingt ein Prüfzeichen haben. Zum Beispiel vom TÜV oder auch das Siegel „Geprüfte Sicherheit“ (GS-Zeichen). Grundsätzlich dürfen Fahrradhelme hierzulande nur in den Handel gelangen, wenn sie der EU-Norm (DIN EN 1078) entsprechen. Es gibt kleine Tricks, um zu überprüfen, ob der Helm auf dem Kopf wirklich gut sitzt:

• Bedeckt die Stirn etwa zwei fingerbreit über den Augenbrauen,

• sitzt waagerecht,

• liegt überall gut an,

• verrutscht nicht.

Auch der Kinngurt spielt eine wichtige Rolle. Der Helm leistet nur maximale Sicherheit, wenn der Gurt richtig eingestellt ist. Er sollte weder reiben noch einengen und im Idealfall passt eine Fingerbreite zwischen Riemen und Kinn. Es ist ratsam, den Helm alle vier bis fünf Jahre auszutauschen, da die Materialen mit der Zeit porös werden. Deswegen wird davon abgeraten, gebrauchten Helme zu kaufen.

Je teurer desto besser?

Nein, der Preis spielt keine Rolle. Das zeigen auch immer wieder die Ergebnisse von Stiftung Warentest oder dem ADAC. Wichtig ist, dass eines der oben genannten Prüfzeichen vorhanden ist. Ob der Helm 20,00 Euro oder 160,00 Euro kostet, ist nicht entscheidend. Aber es sollte immer bedacht werden, für welches Fahrrad man den Helm kauft. Vor allem E-Bike-Fahrer sollten auf einen guten Helm setzen, da sie höhere Geschwindigkeiten erreichen als der normale Stadtradler.

Bezahlen lassen sich die Entwickler tolle Extras wie zum Beispiel faltbare Helme. Die Modelle für etwa 100,00 Euro passen problemlos in jede Handtasche oder in einen kleinen Rucksack. Allerdings haben die kein Verstellrädchen am Hinterkopf, um so den Helm passend einzustellen. Für 160,00 Euro bekommt man einen echten Hightech-Helm mit einer Freisprechanlage, einer integrierten Musikbox und einem Blinker. Aber seine smarteste Funktion ist immer noch sein Schutz.

SUPER.MARKT-Verbrauchertipp:

Entscheidend ist der Sitz des Helmes und nicht sein Preis. Achten Sie beim Kauf auf die Prüfzeichen. Fahrer von E-Bikes und Mountainbikes sollten insbesondere auf einen guten und sicheren Helm setzen, da sie höhere Geschwindigkeiten erreichen.

Beitrag von Giuliana Koch

Mehr Tagestipps zum Thema Freizeit

Fahrrad anschließen, Foto: Colourbox
Colourbox/lev dolgachov

Tagestipp | 04.05.2021 - Fahrradschlösser im Test

Mit Bolzenschneider, Zugmaschine und Eisensäge malträtierten die Profis der Stiftung Warentest 20 Fahrradschlösser. Immerhin die Hälfte schneidet gut ab. Jedes vierte Schloss ist jedoch mangelhaft aufgrund von Schadstoffen. Wir sprachen mit Daniel Kastner, Redakteur für Freizeit und Verkehr bei der Stiftung Warentest über das Ergebnis.

Download (mp3, 2 MB)
Bruder und Schwester bemalen Ostereier, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 26.03.2021 - Was tun in den Osterferien?

Hurra! Endlich Osterferien! Manchen Eltern wird dieser Freudenruf im Hals stecken bleiben. Gerade mal zwei/drei Wochen waren unsere Kinder jetzt wieder in der Schule - nach den langen Lockdown-Monaten mit Homeschooling, Homeoffice usw. Und in Sachen Ferien-Aktivitäten aus dem Vollen schöpfen können wir in den kommenden zwei Wochen leider auch nicht. Was also tun, damit Eltern und Kinder gut und entspannt durch die Ferien kommen und vielleicht trotz Lockdown auch ein bisschen Spaß haben in der freien Zeit?

Download (mp3, 2 MB)

Alle Antenne Brandenburg - Tagestipps

Tagestipps bei Antenne Brandenburg, Foto: fotolia
64141456

Tagestipps

Im Antenne-Programm gibt es täglich Tipps aus der Service-Redaktion zu aktuellen Themen, wie Gesundheit und Vorsorge, alles rund ums Auto, Computertipps, Verbraucherrecht und vieles mehr.