Reparatur am Fahrrad, Foto: Colourbox
Reparatur am Fahrrad | Bild: colourbox

Tagestipp | 24.03.2017 - Frühjahrskur fürs Fahrrad

Der Winter war jetzt lang genug – jetzt muss es endlich Frühling werden. Da werden endlich auch die letzten Fahrräder aus Keller oder Schuppen geholt, nochmal geputzt und wo nötig repariert – und dann geht’s los! Flämingskate, Elbdeich oder auch die Wege im Großen Tiergarten locken. Ein paar Punkte sollten wir aber beim Frühjahrs-Check beachten.

Eine Grundreinigung kann nie schaden – dazu reichen warmes klares Wasser und ein Baumwoll-Lappen. Reinigungszusätze sind nicht nötig.

Dampf- oder Hochdruckreiniger richten nur Schaden an – sie sind zur Fahrradreinigung nicht geeignet.

Kette und Schaltung bedürfen eines besonderen Augenmerks. Umwerfer und Ritzel müssen ganz sauber sein. Dann Kette und Schaltung gut ölen.

Überschüssiges Öl mit einem Tuch entfernen.

Auch die Beleuchtung sollten Sie kontrollieren. Die Leuchten vorn wie hinten müssen zuverlässig funktionieren. Die Strahler müssen sauber und korrekt ausgerichtet sein.

Die Bremsen müssen nach dem Winterkontrolliert werden. Scheibenbremsen reagieren wegen der Korrosion jetzt oft besonders heftig. Sie sollten gereinigt und gefettet werden.

Bremsen mit Seilzug hingegen haben im Winter oft an Bremswirkung verloren. Sie können wir – jedenfalls in Maßen – selbst nachstellen.

Die Reifen bedürfen einer besonderen Kontrolle. Weisen sie poröse Stellen auf, müssen sie ausgewechselt werden.

Für so genannte S-Pedelecs (sie erreichen bis zu 45 km/h) gibt es eine festgelegte Mindestprofiltiefe von 1 mm.

Die Reifen von „normalen“ Pedelecs und Fahrrädern sollten aber auf jeden Fall ebenfalls ausreichend Profil aufweisen.

Außerdem sollen Fahrradreifen immer ausreichend aufgepumpt sein – den korrekten Reifendruck entnehmen Sie der Bedienungsanleitung des Fahrrads.

Übrigens: S-Pedelecs dürfen nicht auf Radwegen fahren. Sie gehören auf die Straße. Zudem benötigen Sie dafür ein Versicherungskennzeichen und einen Führerschein.

Die Akkus der Pedelecs sollten wir ebenfalls zu Frühlingsbeginn kontrollieren. Sie können sich in der Winterpause entladen haben – vor allem, wenn das Rad eher feucht und kühl stand. Dann können aich auch Frostschäden an den Batterien zeigen. Aufgeladen werden sollten die Akkus nun in einem trockenen Raum mit üblicher Zimmertemperatur.

Wem all diese Kontrollen und Reparaturen zu mühselig sind, kann sein Rad auch zum Fahrradhändler oder in eine Selbsthilfe-Werkstatt bringen. Fachleute bemerken zudem oft Mängel, die einem Laien entgehen.

Ein Frühjahrscheck fürs Fahrrad kostet um die 50 Euro, ergab ein Vergleich des ADAC.

Beitrag von Susanne Selbmann

Mehr Tagestipps zum Thema Freizeit

Grill
Colourbox

Tagestipp | 22.05.2019 - Grillkohle im Test

Die Stiftung Warentest ist der Frage nachgegangen, wie viel Holz aus Raubbau in unserer Grillkohle steckt. Die Tester haben den Inhalt von 17 Holzkohlesäcken analysiert. In fünf Säcken versteckte sich Tropenholz. Insgesamt gibt sich die Branche wenig transparent und verschweigt oft Herkunft und Art der verwendeten Hölzer.

Download (mp3, 2 MB)
Mädchen fährt Fahrrad, Foto: Colourbox
colourbox

Tagestipp | 27.04.2017 - Sicher unterwegs - mit einem guten Fahrradhelm

Das Fahrrad ist in Brandenburg ein wichtiges Verkehrsmittel. Wir fahren damit zur Arbeit, zum Bäcker, zur Schule oder einfach so durch die Landschaft. Fahrradfahren birgt aber auch erhebliche Unfallrisiken, zumal in größeren Städten oder an dichtbefahrenen Landstraßen. Einen gewissen Schutz bietet der Fahrradhelm, der als Teil der Grundausstattung empfohlen wird.

Alle Antenne Brandenburg - Tagestipps

Tagestipps bei Antenne Brandenburg, Foto: fotolia
64141456

Tagestipps

Im Antenne-Programm gibt es täglich Tipps aus der Service-Redaktion zu aktuellen Themen, wie Gesundheit und Vorsorge, alles rund ums Auto, Computertipps, Verbraucherrecht und vieles mehr.