Viele Krokusse, Foto Colourbox
Colourbox/Jürgen Brochmann
Viele Krokusse | Bild: Colourbox/Jürgen Brochmann Download (mp3, 2 MB)

Tagestipp | 11.03.2020 - Frühling im Garten

Es wird Zeit … nicht nur wir, sondern auch unser Garten sollte langsam mal aus dem Winterschlaf geweckt werden! Die ersten warmen Sonnenstrahlen hatten wir ja vereinzelt ... und sprießende Frühblüher im Beet machen Lust darauf, im Garten los zu legen. Und da gibt´s jetzt viel zu tun. Wir sprachen mit Gartenbauingenieur Jörg Schneider.


Und hier paar Tipps für die richtige Rosenpflege

Rosen zeigen schon reichlich Neuaustrieb, trotzdem müssen die meisten jetzt kräftig geschnitten werden. Wie geschnitten wird, hängt von der Rosenart ab.

Beet- und Edelrosen: Blüte an Neutrieben des Frühjahrs; Aufwuchs aus dem Vorjahr auf etwa ein Drittel über dem Boden kappen; trockene und dünne Triebe entfernen.

Öfter blühende Strauchrose: Blüte an einjährigen Trieben; Einkürzen von kräftigen Ruten um ein Drittel bis zur Hälfte; alte, verholzte Triebe ganz entfernen.

Einmalblühende Strauchrosen: Blühen an Trieben aus dem Vorjahr, jetzt nur leicht auslichten; Schnitt nach der Blüte im Juli.

Kletterrosen: Wenig schneiden, aber  „biegen und binden“ – starre Triebe waagerecht fixieren, dann treiben aus den Augen (schlafende Knospen) auf der Oberseite viele neue Blütentriebe. An der Hauswand fächerförmig anordnen und an einem Rankgitter festbinden. Um einen Stützpfeiler möglichst spiralförmig herumführen.

Neu gekaufte Pflanzen nicht zu dicht setzen: die Rose braucht Platz zum Wachsen. Kletterrosen auf Terrassen und Balkonen brauchen genug Luft hinter dem Rankgitter (Zirkulation).
Bis Ende März werden auch preiswertere wurzelnackte Rosen verkauft: Wurzeln auf gleiche Länge einkürzen, 24 Stunden wässern, dann pflanzen.

Dünger: im ersten Jahr nicht nötig, ab dem zweiten Jahr im Frühjahr beim Austrieb einen Rosendünger. Nie nach Mitte Juli düngen!

Mehr Tagestipps zum Thema Garten

Schmetterling, Foto: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

Tagestipp | 09.07.2020 - Ohne Chemie durch das Gartenjahr

Wir Deutschen sind offenbar ziemlich schnell mit der Giftspritze dabei, wenn es darum geht, im Garten gegen Unkraut oder Schädlinge vorzugehen: Laut Stiftung Warenstest sind 2018 5.400 Tonnen Pestizide gekauft worden. Wo liegen die größten Probleme und was sind die Alternativen? Stiftung Warentest hat sich damit näher beschäftigt und Claudia Till von der Stiftung Warentest hat für Sie viele gute Tipps parat.

Heckenschere, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 25.02.2020 - Wichtiges rund um den Heckenschnitt

Gartenbesitzer, die ihre Hecke vor dem Frühling in Form bringen wollen, müssen sich beeilen. Der Schnitt muss bis zum 29. Februar erledigt sein. Von März bis September verbietet das Natur­schutz­gesetz einen radikalen Rück­schnitt. So sollen Brut- und Nist­stätten von Vögeln geschützt werden. Wir sprachen mit Gartenbau-Ingenieur Hugo Schägg aus Plessow.

Download (mp3, 1 MB)
Obstbaumschnitt, Foto: imago-images
imago stock&people

Tagestipp | 05.02.2020 - Der Garten im Februar

Wir haben zwar erst Anfang Februar, aber so manchem Gartenfreund kribbelt es schon gewaltig in den Fingern. Wir fragten unseren Gartenexperten Jürgen Gentz von der Gärtnerei Gentz in Werder an der Havel, was man schon alles machen kann und wovon wir die Finger lassen sollten.

Download (mp3, 2 MB)

Alle Antenne Brandenburg - Tagestipps

Tagestipps bei Antenne Brandenburg, Foto: fotolia
64141456

Tagestipps

Im Antenne-Programm gibt es täglich Tipps aus der Service-Redaktion zu aktuellen Themen, wie Gesundheit und Vorsorge, alles rund ums Auto, Computertipps, Verbraucherrecht und vieles mehr.