Geldautomat, Foto: Colourbox/Piya Sarutnuwat
colourbox
Geldautomat | Bild: colourbox Download (mp3, 3 MB)

Tagestipp | 04.06.2019 - Teure Euro-Fallen im Ausland

Wenn Reisende Bares in ausländischer Währung abheben wollen, können sie bis zu 13,7 Prozent mehr zahlen. Diese Mehrkosten werden fällig, wenn sie am Automaten das Angebot annehmen, den Betrag gleich in die Heimatwährung umzurechnen. Dieser Wechselkurs ist für den Touristen meist viel schlechter als der Kurs, mit dem die Heimatbank abrechnet. Diese teure Falle lauert auch für das Bezahlen im Geschäft.

Finanztest rät, die Sofortabrechnung in Euro abzulehnen und die Abrechnung in Landeswährung zu wählen. In sechs Ländern – Island, Polen, Serbien, Tschechien, Ungarn und der Türkei – werden Touristen aber manchmal in jedem Fall zur Kasse gebeten. Denn bei einigen Anbietern gibt es keine günstige Lösung: Entweder wird eine Geldautomatengebühr fällig oder es gibt einen schlechten Wechselkurs, der teilweise noch mit einer Gebühr kombiniert wird.

Vor allem außerhalb Europas berechnen viele Geldautomatenbetreiber eher Gebühren für das Abheben von Geld. Hier sollte man sich einen Automaten suchen, der eine geringe Gebühr erhebt, oder ganz darauf verzichtet.

Für den Karteneinsatz verlangen oft auch die Kartenherausgeber teilweise sehr hohe Gebühren: Fürs Bargeldabheben und fürs Umrechnen der Fremdwährung. Wer viel reist, sollte eine Karte nutzen, deren Einsatz keine oder nur geringe Gebühren kostet. Ein Vergleich von Konditionen von Gratis-Girokonten inklusive Girocard und Kreditkarte hat gezeigt: Nur mit der DKB-Kreditkarte sind Geldabheben und Bezahlen im Ausland kostenfrei.

Der Test Geld abheben im Ausland findet sich in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und online unter www.test.de/geldabheben-ausland.

Quelle: Stiftung Warentest

Mehr Tagestipps zum Thema Geld

Mobiles Banking, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 27.08.2019 - Änderungen beim Online-Banking

Online-Banking - so wie wir es bisher kennen - wird es bald nicht mehr geben. Ab dem 14. September gibt es einige Änderungen. Zum Beispiel sind die Zeiten des Suchens nach der TAN-Liste in Schubladen oder Ordnern dann vorbei, denn die Transaktionsnummern auf Papier haben ausgedient. Auch beim Online-Shopping mit Kreditkarte gibt es Neuerungen.

Download (mp3, 1 MB)
Erbe, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 31.07.2019 - Rund um das Testament

Die Regelungen zur gesetzlichen Erbfolge sind über 100 Jahre alt, passen häufig nicht zu heutigen Familienkonstellationen und führen zu unerwünschten Ergebnissen. Ein Testament zu verfassen ist deshalb nicht nur etwas für Ältere, sondern auch für Unverheiratete und Partner aus verschiedenen Ländern, Eltern mit kleinen Kindern und Patchworkfamilien.

Download (mp3, 2 MB)
Online Banking, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 16.07.2019 - Onlinebanking wird umgestellt

Haben Sie auch schon Post von Ihrer Bank bekommen? Wenn Sie Ihre Bankgeschäfte online erledigen, wird sich nämlich einiges ändern. Etwa bei Überweisungen: TAN-Listen auf Papier werden spätesten Mitte September endgültig abgeschafft; SMS-TAN sind auch ein Auslaufmodell. Aber auch das Bezahlen mit Kreditkarte im Internet wird bald etwas umständlicher.

Download (mp3, 2 MB)

Alle Antenne Brandenburg - Tagestipps

Tagestipps bei Antenne Brandenburg, Foto: fotolia
64141456

Tagestipps

Im Antenne-Programm gibt es täglich Tipps aus der Service-Redaktion zu aktuellen Themen, wie Gesundheit und Vorsorge, alles rund ums Auto, Computertipps, Verbraucherrecht und vieles mehr.