Dusche im Garten, Foto: Colourbox
Dusche im Garten | Bild: colourbox

Tagestipp | 29.05.2018 - Abkühlung – das hilft bei Hitze

Hochsommertemperaturen! Bei Temperaturen um 30 Grad heißt es, cool bleiben. Im Folgenden ein paar Tipps, die Abkühlung bringen.

Feuchte Haut, an der alles kleben zu bleiben scheint, ist unangenehm. Das fängt beim feuchten Händedruck an. Dagegen hilft, ein bisschen Babypuder in den Handflächen zu verreiben. Einen Hauch Puder unter die Fußsohlen stäuben, und schon läuft man ohne „qualmende Socke“ im Schuh.

Aufgeheizte Haut ist dankbar für einen kühlen Guss. Immer mal zwischendurch kaltes Wasser übers Handgelenk laufen lassen, oder ein nasses Tuch auf den Nacken legen. Im Nacken hat man nämlich einige der wichtigsten Cool-Spots des Körpers. Deswegen dort abkühlen und auch langes Haar hochstecken, damit der natürliche Kühleffekt nicht behindert wird. Kalt duschen tut natürlich gut, aber immer im Wechsel mit lauwarm. Und auch lauwarm das Duschen beenden, sonst schwitzt der Körper sofort nach. Bei diesen Temperaturen auf Bodylotion verzichten, sondern ein Body-Tonic mit Minze, Mandarine oder Zitrone auf den Körper sprühen.

Der Frischekick fürs Büro, wenn keine Dusche greifbar ist:
Zur Mini-Dusche greifen, die in jede Handtasche oder in den Rucksack passt! Sehr gut wirkt eine Spraydusche mit Thermalwasser und ätherischen Ölen über Gesicht und Arme, die es zu kaufen gibt. Man kann sich so ein Beautyspray auch selbst mixen:  2/3 Wasser mit 1/3 grünem Tee oder Minze-Tee in eine Sprühflasche füllen, kalt stellen und dann immer wieder mal Gesicht, Dekolleté und Arme besprühen. Sprays und Gele mit Kühleffekt gibt es auch für Beine bzw. Füße, die in der Hitze schnell anschwellen können. Besonders gut wirken die mit Minze bzw. Menthol als Inhaltsstoff.

Bei sommerlichen Temperaturen entsprechend „leicht“ essen. Trinken ist Pflicht - mindestens zwei Liter, sonst dehydriert man, und außerdem sinkt die Konzentration. Pure Mineralwasser mit ausreichend Kalium, Magnesium und Salzen sind am besten. Diese Stoffe werden nämlich ganz schnell ausgeschwitzt und müssen aufgefüllt werden. Damit das Wasser nach etwas schmeckt, Zitronenscheiben, ein Stängel Pfefferminze oder Zitronenmelisse dazu tun. Saftschorlen, Früchtetees, ein alkoholfreies Bier  - alles ist okay, sollte aber nicht eiskalt getrunken werden. Sonst hat man gleich den nächsten Schweißausbruch.
Handelsübliche Wasser mit Geschmack beinhalten meist viel Zucker (auch versteckte) und Farbstoffe. Das gleiche trifft auf Eistee & Co. zu.

Wenn die Nachttemperaturen keine Abkühlung bringen, dann helfen vielleicht folgende Tipps:
Vor dem Schlafengehen wenn möglich den Raum gut durchlüften. Und nach der Abenddusche nicht abtrocknen, sondern mit feuchter Haut ins Bett gehen. Als Zudecke ein einfaches Laken nehmen. Aber dann nicht bei Durchzug schlafen oder einen Ventilator auf höchster Stufe laufen lassen. Das kühlt den Körper aus und nicht ab! Und Vorsicht mit Klimaanlagen. Egal ob in Räumen oder im Auto – der Unterschied zwischen Außen- und Innentemperatur sollte nicht mehr als ca. 10° betragen. Mehr verkraftet der Kreislauf nicht, und es droht außerdem eine Sommererkältung.

 

 

Beitrag von Barbara Wolf

Mehr Tagestipps zum Thema Gesundheit

Wasserglas mit Eiswürfeln, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 27.06.2019 - Stilles Mineralwasser im Test

Hitze in Brandenburg. Bei diesen Temperaturen ist Trinken das A und O - am besten Wasser. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt 1,5 Liter am Tag. Als Verbraucher hat man dabei die Qual der Wahl: Denn in Deutschland gibt es über 830 Mineralwässer. Die Stiftung Warentest hat 32 genauer untersucht.

Download (mp3, 2 MB)
Gut eincremen ist wichtig - Mutter und Tochter am Strand, Foto: colourbox
Colourbox

Tagestipp | 26.06.2019 - Sonnenschutzmittel im Test

Hitzewelle bei uns in Brandenburg, Urlaubszeit... Da darf guter Sonnenschutz nicht fehlen. Die Stiftung Warentest hat mal wieder genauer hingeguckt: Cremes, Lotionen und Sprays unter die Lupe genommen. Und die gute Nachricht vorneweg: Den besten Schutz gibt es für wenig Geld.

Download (mp3, 2 MB)
Deoroller im Vergleich, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 28.05.2019 - Deos im Test

13 der 21 getesteten Deos und Antitranspirantien machen einen guten Job und schützen zuver­lässig vor Schweiß­geruch. Zwei Produkte fallen durch: Wegen falscher Deklaration oder nicht ausreichendem Schutz vor Geruch. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest in ihrer aktuellen Unter­suchung.

Download (mp3, 2 MB)

Alle Antenne Brandenburg - Tagestipps

Tagestipps bei Antenne Brandenburg, Foto: fotolia
64141456

Tagestipps

Im Antenne-Programm gibt es täglich Tipps aus der Service-Redaktion zu aktuellen Themen, wie Gesundheit und Vorsorge, alles rund ums Auto, Computertipps, Verbraucherrecht und vieles mehr.