Junge Frau spendet Blut, Foto: Colourbox
Colourbox/Phovoir
Junge Frau spendet Blut | Bild: Colourbox/Phovoir Download (mp3, 1 MB)

Tagestipp | 13.06.2022 - Wissenswertes rund um die Blutspende

Am 14. Juni ist Weltblutspendetag. Wenn ein Mensch viel Blut verliert, hängt sein Leben davon ab, dass ausreichend Blutkonserven zur Verfügung stehen. Doch das ist längst nicht immer der Fall. Zur Zeit gibt es deutschlandweit einen dramatischen Mangel an Blutkonserven. Wir sprachen mit Kerstin Schweiger vom DRK-Blutspendedienst Nordost über die wichtigsten Fragen rund ums Blut spenden.

Blutkonserven und Blutprodukte sind nach schweren Unfällen, bei größeren Operationen oder zur Behandlung bestimmter Erkrankungen nach wie vor unverzichtbar. In Deutschland können Menschen im Alter von 18 bis 68 Jahren Blut und Plasma spenden. Über dieses Alter hinaus ist eine Spende nach individueller ärztlicher Entscheidung aber ebenfalls noch möglich.

Der Unterschied zwischen Vollblutspende und Plasmaspende

Hauptsächlich wird unterschieden zwischen einer Vollblutspende und einer Plasmaspende.

Die Vollblutspenden werden am häufigsten benötigt und sie können schnell und unkompliziert ohne große Apparturen durchgeführt werden. 500 ml roter Saft werden Ihnen abgezapft. Die Spende an sich dauert nicht lange - etwa 10 bis 15 Minuten.

Der Abstand zwischen zwei Spenden soll in der Regel 10 bis 12 Wochen betragen (mindestens aber acht Wochen). Frauen dürfen vier, Männer sechs Mal innerhalb von zwölf Monaten Vollblut spenden.

Bei der Plasmaspende wird dem Spender nur Blutplasma entnommen. Von dem über ein Plasmapheresegerät entzogenen Blut wird sofort das Plasma abgetrennt. Alle anderen Blutbestandteile werden an den Spender zurückgeführt. Je nach Körpergewicht bleiben am Ende ab 650 ml gelbe Flüssigkeit übrig - das Plasma. Diese Spende dauert in etwa 40 Minuten.

Plasmaspenden sind schonender für den Organismus und können öfter erfolgen. Der Abstand zwischen zwei Spenden braucht nur eine Woche betragen. Innerhalb von zwölf Monaten sind maximal 60 Plasmaspenden möglich.

Mehr Tagestipps zum Thema Gesundheit

Foto: Colourbox

Tagestipp | 26.10.2022 - Herbstzeit ist Erkältungszeit

Ein paar Mal haben wir es ja schon gespürt: Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und die ist ja bekannt dafür, dass sie oft auch Schnupfen, Husten, Halsweh und Fieber im Gepäck hat. Manchmal helfen da auch einfache Hausmittel, wie Ingwer oder Zwiebelsaft. Wir informieren Sie heute über die guten alten Hausmittel. Um sich aber auch gegen die echte Influenza (Grippe) zu wappnen, raten Experten zur zeitnahen Grippeschutzimpfung.

Download (mp3, 916 KB)
FFP2-Maske, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 24.10.2022 - FFP-2 Masken im Test

Sie sind mittlerweile zu einem unverzichtbaren Accessoire geworden, auch wenn wir sie lieber weglassen würden. Zeitweise kaum im Einsatz werden die FFP2-Masken wohl angesichts der steigenden Corona-Zahlen bald wieder mehr zum Einsatz kommen. Zum Schutz! Aber schützen wirklich alle, wie sie es sollen? Die Stiftung Warentest hat die Probe auf's Exempel gemacht und 12 FFP2-Masken-Fabrikate getestet. Wir sprachen mit Cecilia Meusel von der Stiftung Warentest über das Ergebnis.

Download (mp3, 5 MB)

Alle Antenne Brandenburg - Tagestipps

Antenne Brandenburg Tagestipps, Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

Tagestipps

Im Antenne-Programm gibt es täglich Tipps aus der Service-Redaktion zu aktuellen Themen, wie Gesundheit und Vorsorge, alles rund ums Auto, Computertipps, Verbraucherrecht und vieles mehr.  

Mehr Service im rbb-Fernsehen

Neue Sendung am Vorabend im rbb Fernsehen: schön + gut
rbb

schön + gut

"schön + gut", das Serviceprogramm in in der werktäglichen Happy Hour des rbb ab 18.15 Uhr. Das Magazin liefert täglich Tipps und Ratschläge, die nachhaltig, nützlich und neu sind. Jeder Wochentag hat einen eigenen Themenschwerpunkt.