Mit Erfolg reklamieren, Foto: Europäisches Verbraucherzentrum Deutschland
Europäisches Verbraucherzentrum Deutschland
Mit Erfolg reklamieren | Bild: Europäisches Verbraucherzentrum Deutschland Download (mp3, 1 MB)

Tagestipp | 23.08.2017 - App für Käuferrechte im Ausland

Wenn man im Ausland Waren kauft oder sich Produkte online bestellt, ist nicht immer eine Zufriedenheitsgarantie dabei. Antworten zu Rechten beim Einkauf im Internet, im Geschäft oder außerhalb von Geschäftsräumen gibt die App „Mit Erfolg reklamieren“, entwickelt vom Europäischen Verbraucherzentrum Deutschland (EVZ).

Grenzenlos shoppen – ob im Urlaubsland oder im Internet. Die meisten tun es. So kommen die besten Gartengeräte aus England, die super aussehenden Küchenhelfer aus Italien oder die Lederjacke aus Spanien ins Haus. Gut zu wissen: Wer in einem  EU-Land kauft, der hat Gewährleistungsrechte und kann mangelhafte Ware reklamieren. Aber ganz so wie zuhause läuft das dann doch nicht. Die App „Mit Erfolg reklamieren“, die vom Europäischen Verbraucherzentrums Deutschland (EVZ) entwickelt wurde, hilft in solchen Fällen weiter.

Diese App ist kostenlos, sie funktioniert offline und informiert Step bei Step über das richtige Vorgehen, wenn man sein Gewährleistungsrecht in Anspruch nehmen will. Sie ist für IPhones im iTunes Store erhältlich, für Android-Nutzer im Google Play Store zu bekommen oder im Direkt-Download.

Die App ist ein Wegweiser, was zu tun ist, wenn z.B. Ware zu spät oder nicht vollständig geliefert wurde, wenn sie kaputt gegangen ist und repariert werden muss oder vielleicht sogar etwas Falsches geliefert wurde. Wichtig ist anzugeben, in welchem Land gekauft wurde. Dann erhält man die konkreten Infos zum dortigen Gewährleistungsrecht und muss selbst tätig werden.
In Deutschland muss man eine defekte Ware zum Händler bringen, und der darf zweimal nachbessern, bevor es das Geld zurückgibt. Das ist in Ländern wie z.B. Griechenland oder Slowenien anders geregelt. Wenn es sich um Ware mit Mängeln handelt, muss man sich nicht auf Reparieren oder Umtausch einlassen. Der Händler ist gleich zu Umtausch, Preisnachlass oder Geldzurückzahlung verpflichtet. Er darf auch keine Kosten berechnen, wenn der Vertrag rückgängig gemacht wird. In Ländern wie Schweden, Italien, Spanien oder den Niederlanden bekommt man den Kaufpreis zurück, wenn der Händler in einer vom Käufer gesetzten Frist das Produkt weder repariert, noch gegen ein anderes austauscht. Die Erstattung des Kaufpreises sollte man sich vor Rücksendung der Ware bestätigen lassen.
Ist online bestellte Ware nicht in Ordnung, dann kann man innerhalb von vierzehn Tagen den Kauf widerrufen. Später gelten die Gewährleistungsrechtes des Kauf-Landes.
Wenn man beim Händler nichts erreicht, kann man sich mit seinem Problem an das Europäische Verbraucherzentrum Deutschland wenden und die Angelegenheit prüfen lassen. Die Kontaktdaten sind ebenfalls auf der App zu finden.

Übrigens gibt es vom Europäischen Verbraucherzentrum auch eine kostenlose Reise-App: ECC-Net: Travel App. Sie informiert über die Rechte von Reisenden z.B. bei Flugverspätung oder überbuchten Hotels. Und das in der Sprache des Reiselandes. Die App deckt über 100 typische Reiseprobleme ab.

Ebenfalls kostenlos ist die App „Mit dem Auto ins Ausland“ mit Praxistipps und rechtlichen Informationen von Versicherungsschutz bis Verkehrsregeln im Reiseland.

Beitrag von Barbara Wolf

Mehr Tagestipps zum Thema Handy & Smartphone

Super.Markt - Spartipp | 04.12.2017 - Gebrauchte Handys kaufen - mit wieviel Risiko?

Für die neuesten Smartphone-Modelle von Apple, Samsung und Co. müssen Kunden tief in die Tasche greifen. Über 1000 Euro kostet das iPhone X zum Beispiel. Wer nicht unbedingt das neueste Modell braucht, für den lohnt sich auch ein gebrauchtes. Doch, worauf muss ich beim Kauf achten? Wo bekomme ich ein „sicheres“ Gebrauchtes? Und wie ist das mit der Gewährleistung? SUPER.MARKT hat die Antworten.

Download (mp3, 2 MB)
Smartphone, Foto (c): Antenne Brandenburg

Tagestipp | 17.10.2017 - Kostenfalle Ping-Anrufe

Das Telefon klingelt. Ganz kurz nur. Im Display eine Nummer und „verpasster Anruf“. Sie wollen wissen, wer da was von Ihnen wollte und rufen zurück? Oder Sie sind fix genug und schaffen es, schnell den Anruf anzunehmen? Dann wird es vermutlich sehr teuer jetzt. Dann haben Sie vielleicht einen so genannten „Ping-Anruf“ bekommen. Eine Abzock-Masche, gegen die man sich aber schützen kann.

Download (mp3, 2 MB)
Musikbox mit Handy, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 06.09.2017 - Guter Klang aus dem Smartphone

Ein Smartphone hat inzwischen beinahe jeder. Und es ist ein wahrer Alleskönner: Fotoalbum samt Kamera, Navi-Gerät samt komplettem Straßenatlas, Jukebox samt meist ziemlich umfangreicher Plattensammlung. Doch wenn man die Musik abspielen möchte, gibt es meistens ein Problem: Man braucht Kopfhörer oder die Verbindung zu Boxen. Denn aus dem flachen Handy kommt nur ein blechernes klägliches Quäken. Die Lösung steht im Elektronikmarkt.

Download (mp3, 2 MB)

Alle Antenne Brandenburg - Tagestipps

Tagestipps bei Antenne Brandenburg, Foto: fotolia
64141456

Tagestipps

Im Antenne-Programm gibt es täglich Tipps aus der Service-Redaktion zu aktuellen Themen, wie Gesundheit und Vorsorge, alles rund ums Auto, Computertipps, Verbraucherrecht und vieles mehr.