Tropfen auf dem Handy, Foto: Colourbox
Colourbox
Tropfen auf dem Handy | Bild: Colourbox Download (mp3, 2 MB)

Tagestipp | 26.09.2017 - Displayschutz mit Flüssig-Glas

Handy-Displays sind sensibel gegen Stöße, Stürze und bei Kratzern. Inzwischen sind verschiedene Nano-Produkte von Flüssigglas auf dem Markt, die den Touchscreen unverwundbar machen sollen. Stiftung Warentest war mit einem Produkt im Prüflabor.

Mal unglücklich in der Hosentasche verstaut, schon ist ein Kratzer auf dem Display. Viele kleben Schutzfolien drauf, aber die halten nicht ewig. Nun soll Flüssigglas die Lösung sein. Diese neuartige flüssige Nano-Versiegelung wie z.B. Liquid Glasversiegelung, Protect Pax oder Diamond Protect-Nano lässt sich einfach auf ein Display auftragen. Bevor die Flüssigkeit auf das Display aufgetragen wird, muss mit einem Spezialtuch die Fläche gereinigt werden. Nach dem Auftragen beginnt die Aushärtung, die je nach Produkt bis zu zehn Stunden dauert. Nachpolieren und fertig. Das Smartphone –Display soll dann ca. ein Jahr geschützt sein.

Stiftung Warentest hat im Prüflabor exemplarisch den „Liquid Glass Screen Protector“ von Peach getestet. Die Displays wurden mit diversen Gegenständen wie Münzen oder spitzen Metallgegenständen traktiert. Die Prüfergebnisse zeigten, dass weder mit dem bloßen Auge, noch durchs Mikroskop ein Unterschied zwischen behandelter und nicht behandelter  Display-Oberfläche feststellbar war. Der Kratzschutz hat sich durch die Behandlung mit dem Flüssigglas nicht wirklich verbessert. Also das ca. 15 bis 20 Euro teure Flüssigglas muss nicht sein. Und gegen Sturzverletzungen hilft eine solche Versiegelung sowieso nicht.
Allerdings soll Panzerglas allerhand abhalten. Es kostet rund 27 Euro und hat bei einem Test selbst ein iPhone-Display nicht beschädigt, als es mit einem Hammer bearbeitet wurde. Man muss dazu sagen: äußerlich sind keine Schäden entstanden. Zum Innenleben des Geräts gab es nach dem Hammertest keinen Kommentar. Man kann aber davon ausgehen, dass der Bildschirm unbeschadet bleibt, wenn einem das Handy aus der Hand auf die Straße fällt oder wenn es von einem Schlüsselbund getroffen wird.
Bevor man das Panzerglas auf das Display klebt, muss es mit einem Spezialtuch absolut fussel- und staubfrei geputzt werden, weil man für eine feste Haftung des Glases nur eine Chance hat. Bei erneutem Versuch haftet es nicht mehr optimal. Wenn alles sauber ist, das Panzerglas auflegen, festdrücken und fertig.

 

Beitrag von Barbara Wolf

Mehr Tagestipps zum Thema Handy & Smartphone

Super.Markt - Spartipp | 04.12.2017 - Gebrauchte Handys kaufen - mit wieviel Risiko?

Für die neuesten Smartphone-Modelle von Apple, Samsung und Co. müssen Kunden tief in die Tasche greifen. Über 1000 Euro kostet das iPhone X zum Beispiel. Wer nicht unbedingt das neueste Modell braucht, für den lohnt sich auch ein gebrauchtes. Doch, worauf muss ich beim Kauf achten? Wo bekomme ich ein „sicheres“ Gebrauchtes? Und wie ist das mit der Gewährleistung? SUPER.MARKT hat die Antworten.

Download (mp3, 2 MB)
Smartphone, Foto (c): Antenne Brandenburg

Tagestipp | 17.10.2017 - Kostenfalle Ping-Anrufe

Das Telefon klingelt. Ganz kurz nur. Im Display eine Nummer und „verpasster Anruf“. Sie wollen wissen, wer da was von Ihnen wollte und rufen zurück? Oder Sie sind fix genug und schaffen es, schnell den Anruf anzunehmen? Dann wird es vermutlich sehr teuer jetzt. Dann haben Sie vielleicht einen so genannten „Ping-Anruf“ bekommen. Eine Abzock-Masche, gegen die man sich aber schützen kann.

Download (mp3, 2 MB)
Musikbox mit Handy, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 06.09.2017 - Guter Klang aus dem Smartphone

Ein Smartphone hat inzwischen beinahe jeder. Und es ist ein wahrer Alleskönner: Fotoalbum samt Kamera, Navi-Gerät samt komplettem Straßenatlas, Jukebox samt meist ziemlich umfangreicher Plattensammlung. Doch wenn man die Musik abspielen möchte, gibt es meistens ein Problem: Man braucht Kopfhörer oder die Verbindung zu Boxen. Denn aus dem flachen Handy kommt nur ein blechernes klägliches Quäken. Die Lösung steht im Elektronikmarkt.

Download (mp3, 2 MB)
Mit Erfolg reklamieren, Foto: Europäisches Verbraucherzentrum Deutschland
Europäisches Verbraucherzentrum Deutschland

Tagestipp | 23.08.2017 - App für Käuferrechte im Ausland

Wenn man im Ausland Waren kauft oder sich Produkte online bestellt, ist nicht immer eine Zufriedenheitsgarantie dabei. Antworten zu Rechten beim Einkauf im Internet, im Geschäft oder außerhalb von Geschäftsräumen gibt die App „Mit Erfolg reklamieren“, entwickelt vom Europäischen Verbraucherzentrum Deutschland (EVZ).

Download (mp3, 1 MB)

Alle Antenne Brandenburg - Tagestipps

Tagestipps bei Antenne Brandenburg, Foto: fotolia
64141456

Tagestipps

Im Antenne-Programm gibt es täglich Tipps aus der Service-Redaktion zu aktuellen Themen, wie Gesundheit und Vorsorge, alles rund ums Auto, Computertipps, Verbraucherrecht und vieles mehr.