Kinder auf Matratzen, Foto: Colourbox/Andrey Armyagov
Colourbox
Kinder auf Matratzen | Bild: Colourbox Download (mp3, 2 MB)

Tagestipp | 13.09.2017 - Gut schlafen muss nicht teuer sein

Für gutes Schlafen braucht man eine ordentliche Matratze. Manche sind sehr preisintensiv und kosten bis zu  900 €.  Da will man beim Kauf wirklich nichts falsch machen. Vielleicht werden deswegen die Matratzentests von Stiftung Warentest am häufigsten von allen Tests vor dem Kauf zu Rate gezogen. Ganz aktuell: Schaumstoffmatratzen

Der Milliardenschwere Matratzenmarkt wird von jungen Unternehmen durcheinandergewirbelt, die ausschließlich online agieren und für ihre Schlafunterlagen laut und bunt für die „One-fits-all-Matratzen“ werben. Es gibt keine Matratze für alle – so viel vorab aus dem Prüflabor der Stiftung Warentest. Die meisten der als perfekte Matratze Beworbenen, können nicht alle ihrer Versprechen halten und erreichen im Testurteil höchstens ein „befriedigend“. Vor allem größere und schwere Personen haben mit „One-fits-All“ ihre Probleme: tiefes Einsinken und damit eingeschränkte Bewegungsfreiheit und verstärktes Schwitzen.
Joko  bekam nur „ausreichend“, weil u.a. ein Flammschutzmittel die Matratze zum Dauer-Stinker macht. Mit Gestank in der Nase kann man unmöglich süße Träume haben. Ausnahme und damit „gut“ ist die Matratze „Caspar“ für 475 €.
Eine bessere Beurteilung – nämlich ein „gut“ mit Note 1,8 - bekommt „Bodygard“  von Bett1.de, die bereits 2015 Testsieger wurde.
„Für 199 Euro in der Größe 90 mal 200 Zentimeter ist sie weiterhin die beste Matratze, die wir jemals im Labor hatten“, so die Aussage der Warentester. Sie ist für alle Körpertypen geeignet.
Die preisgünstigste gute Matratze (Morgedal) verkauft Ikea für 149 Euro. Sie kann ein ganzes Jahr lang zu Hause getestet werden.

Schweiß und Wärme setzen den Matratzen aus Schaumstoff ziemlich zu. Sie lassen sie weicher sein, als in der Produktbeschreibung angegeben. Im Vergleich waren die Matratzen aus den  Online-Unternehmen robuster als die bisherigen Markthirsche vom traditionellen Handel.
Auf den ausgewiesenen Härtegrad sollte man sich nicht verlassen, sondern die Matratze mehrere Tage/ Nächte zu Hause prüfen. Nach Möglichkeit ohne Schutzfolie. Das Rückgaberecht sollte man sich vorab vom Händler bestätigen lassen.

Über 300 geprüfte Matratzen sind im Produktfinder der Warentester (siehe Kasten) abrufbar. Der Zugriff auf die Testergebnisse kostet 5 Euro.

Beitrag von Barbara Wolf

Mehr Tagestipps zum Thema Haushalt

Kaminfeuer - Imago
imago stock&people

Tagestipp | 09.02.2018 - Schutz vor Kohlenmonoxid

Tragisch: Eine ganze Familie – Mutter, Vater, zwei kleine Kinder – starben in Baden-Württemberg an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung. Der Grund vermutlich: An der Gasheizungsanlage in ihrem gerade drei Jahre alten Haus war ein Schlauch undicht, und das hochgiftige Gas trat aus. Hätten sie vorsorgen und sich schützen können? Eine Frage, die auch viele Brandenburger beschäftigt.

Download (mp3, 2 MB)
Hund unterm Weihnachtsbaum, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 20.12.2017 - Weihnachten mit Hund und Katz

Noch wenige Tage bis zum Fest der Feste. Die Spannung steigt, auch bei den vierbeinigen Hausgenossen. Der Hund interessiert sich auffällig für den bunten Süßigkeiten-Teller, und die Hauskatze schleicht verdächtig oft in der Küche rum. Da sollte man ein wachsames Auge haben, rät Tierarzt Dr. Gunther Herold aus Caputh:

 

Download (mp3, 2 MB)

Alle Antenne Brandenburg - Tagestipps

Tagestipps bei Antenne Brandenburg, Foto: fotolia
64141456

Tagestipps

Im Antenne-Programm gibt es täglich Tipps aus der Service-Redaktion zu aktuellen Themen, wie Gesundheit und Vorsorge, alles rund ums Auto, Computertipps, Verbraucherrecht und vieles mehr.