Alte Sacknähmaschine für Mehlsäcke auf dem Dachboden einer Mühle, Foto: IMAGO / imagebroker
IMAGO / imagebroker
Alte Nähmaschine auf einem Dachboden | Bild: IMAGO / imagebroker Download (mp3, 2 MB)

Tagestipp | 26.02.2021 - Richtig entrümpeln und neu organisieren

Vielleicht haben Sie den Corona-Lockdown genutzt, um Keller oder Dachboden zu entrümpeln oder den Kleiderschrank neu zu ordnen? Wenn ja, Hut ab! Manchmal verlässt einem im letzten Moment die Motivation. Dabei soll entrümpeln richtig gesund sein. Darüber sprachen wir mit der Berliner Ordnungsexpertin Eva Möller.

Frau Möller, Sie raten dazu, regelmäßig zu entrümpeln. Warum?
Weil man dann Last loslässt. Also die Dinge, die man um sich hat, die man nicht nutzt und sie einfach aus unterschiedlichen Gründen behält. Die sind wie eine Last, und deswegen ist das eine sehr gute Idee, einfach mal loszulassen und Freiraum zu schaffen. Zum Atmen aber auch Freiraum im Kopf.

Okay, der Wille ist da. Aber ich kann mich nicht aufraffen. Das kennen wir alle. Was mache ich dann?
Ich würde immer mit dem leichtesten beginnen. Nicht das große Ganze zu begucken, sondern sich wirklich kleine Schritte vorzunehmen, also immer in kleinen Häppchen abzuarbeiten, weil ansonsten überwältigt das einen.

Aufräumen ist ja richtig zum Trend geworden. Auch dank YouTube Star Marie Kondo. Was halten Sie von ihrer Methode?
Die KonMari-Methode funktioniert. Sonst wäre sie damit auch nicht bekannt geworden. Aber sie funktioniert nicht für jeden. KonMari geht ja nach Kategorien vor. Sie macht so ein Aufräum-Fest. Das hat aber auch mit auf sich, dass man im ganzen Haus erstmal sag ich mal wie ein Chaos erschafft. Und dann geht man dann Schritte weiter, mistet aus, und irgendwann ist dann die Ordnung da. Wenn man das aber im ganzen Haus macht, dann muss man wirklich gut durchhalten und auch mehr Zeit haben. Das heißt zum Beispiel für Mütter, die wenig Zeit haben, die vielleicht am Tag nur 15 Minuten oder 30 Minuten Zeit haben, funktioniert die Methode meiner Meinung nach nicht so gut. Und deswegen muss man einfach für sich schauen: Was passt für mich am besten?

Wenn dann alles schön ist, wie sorge ich dafür, dass auch alles ordentlich bleibt?
Also mein bester und wichtigster Tipp an jeden ist: Wenn du einen Raum verlässt, dann nimm immer etwas mit. Also das heißt, wenn ich zum Beispiel das Arbeitszimmer verlasse, und da stehen noch drei Gläser rum, dann nehme ich die mit, wenn ich in die Küche gehe. Und so schafft man, während man die Räume wechselt, auch Ordnung und hat dann eben schöne, aufgeräumte Räume.

Mehr Tagestipps zum Thema Haushalt

Luftreiniger, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 21.01.2021 - Luftreiniger im Test

Das Coronavirus hat uns alle nach wie vor fest im Griff. Verbreitet wird es ja bekanntlich hauptsächlich über die Atemluft - also beim Husten oder Niesen, aber auch über die Aerosole - kennen wir inzwischen ja alle, diesen Begriff - das sind winzigkleine Tröpfchen in der Atemluft. Abhilfe könnten Luftreiniger schaffen. Die Geräte versprechen ja häufig, Keime oder Viren zu fangen. Die Stiftung Warentest hat nun geprüft, wie gut die drei besten Luftreiniger aus einem Test von März 2020 Aerosole filtern.

Download (mp3, 2 MB)
Rauchmelder, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 21.12.2020 - Rauchmelder im Test

Sie sind klein und laut und müssen zum Jahresende in jeder Wohnung in Deutschland hängen: Rauchmelder. Die Stiftung Warentest hat 17 Rauchmelder geprüft, darunter drei Modelle, die sich per Funk vernetzen lassen. 13 von ihnen melden Brände zuverlässig und schneiden insgesamt gut ab. Ein Modell alarmiert zu spät. Wir sprechen mit Reiner Metzger von der Stiftung Warentest über den Test.

Download (mp3, 2 MB)

Alle Antenne Brandenburg - Tagestipps

Tagestipps bei Antenne Brandenburg, Foto: fotolia
64141456

Tagestipps

Im Antenne-Programm gibt es täglich Tipps aus der Service-Redaktion zu aktuellen Themen, wie Gesundheit und Vorsorge, alles rund ums Auto, Computertipps, Verbraucherrecht und vieles mehr.