Ein Hund schaut aus einer Handtasche heraus, Foto: Colourbox
Ein Hund schaut aus einer Handtasche heraus | Bild: Colourbox

SUPER.MARKT | 14.05.2018 - Tierpension – Worauf achten?

Egal ob lange Urlaubsreisen oder ein kurzer Wochenendtrip mit dem Flieger: Können Hund oder Katze nicht mitkommen, ist eine Tierpension eine Option. Doch für wen ist welche Unterbringung geeignet? Und worauf sollte man bei einer gute Betreuung achten? SUPER.MARKT klärt auf…

34,3 Millionen Haustiere in Deutschland

Im Jahr 2017 ist die Zahl der Haustiere deutlich gestiegen. Nach Angaben des Industrieverbandes Heimtierbedarf e.V. (IVH) und dem Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. (ZZF) leben hierzulande 34,3 Millionen Hunde, Katzen, Kleinsäuger und Ziervögel. Das sind 2,7 Millionen mehr als noch 2016. Den ersten Platz belegen dabei Katzen, gefolgt von Hunden und auf Platz drei dann Kleintiere wie Kaninchen oder Meerschweinchen. Vor allem für die Urlaubszeit wird es für einige Tierhalter nötig, professionelle Betreuung zu finden.

Tierbetreuung vorab anschauen und rechtzeitig buchen

Tierpension, Tiersitter oder professionelle Besuchsdienste: Das Angebot an Urlaubsbetreuung für Haustiere ist riesig. Da Tierpensionen, vor allem wenn sie sehr beliebt sind, oft lange im Voraus ausgebucht sind, lohnt es sich, bereits ein halbes Jahr vor Urlaubsantritt auf die Suche zu gehen. Um die richtige Entscheidung zu treffen, sollte man sich die Pension gemeinsam mit dem Tier vorab genau anschauen und alle Fragen besprechen. In jedem Fall sollten sich Tierhalter beim örtlichen Tierschutzverein oder beim Tierarzt über die in Frage kommende Pension informieren, rät der Deutsche Tierschutzbund: „Denn dort werden erfahrungsgemäß eventuelle Beschwerden ankommen“.

Genug Auslaufmöglichkeiten für Hunde

Vor allem für Hunde sind Bewegung und regelmäßiger Auslauf wichtig. In einer guten Tierpension sollte einen Hundespielplatz oder ein Freilaufgehege vor Ort integriert sein, damit die Tiere nicht dauerhaft in Zwingern oder Käfigen untergebracht sind. Für Katzen sind eher Rückzugsmöglichkeiten entscheidend, da sie eher Einzelgänger sind. Gut ist es auch, wenn der Hund sein gewohntes Futter bekommt und während des Aufenthalts keine Fütterungsexperimente stattfinden. Auch Spiel- und Streicheleinheiten sind wichtig.

Katzen lieber zu Hause betreuen lassen

Katzen, Kaninchen und Vögel fühlen sich in ihrer gewohnten Umgebung wohler. Der Deutsche Tierschutzbund empfiehlt daher jedem Katzen-, Kleintier- und Vogelhalter: „nach Lösungen für eine gute Betreuung in der gewohnten häuslichen Umgebung zu suchen.“ Tiersitter, die Besuchsdienste zu Hause anbieten, sind da eine gute Möglichkeit.

Professionelle Betreuer bieten unverbindlich ein Kennenlerngespräch an, das am besten in der gewohnten Umgebung zu Hause stattfinden sollte. Der Katzenbetreuer lässt sich vor dem Urlaub von der Katze beschnuppern, damit er bei seinen täglichen Besuchen vertraut ist. Beim Kennenlerngespräch sind die Worte gar nicht so wichtig, sagt Tiertherapeutin Sandy Lombardi: „Man muss einfach fühlen, ob dieser Mensch einen wirklichen Bezug hat. [..] ..und das Tier verrät natürlich sehr viel.“ Wichtig ist auch, die Interaktion mit dem Tier, dass der Betreuer mit der Katze spielt und schmust.

Worauf sollte man achten?

- Verfügt der Betreiber der Pension über den gesetzlich vorgeschriebenen Sachkundenachweis nach § 11 des Tierschutzgesetzes?

- Wie werden die Tiere gehalten?

- Sauberkeit

- Tierpension sollte nur geimpfte Tiere annehmen

-  Pflegeverträge genau prüfen und auch das Kleingedruckte lesen

Preise für Pensionen und Tiersitter

Das Angebot an Urlaubsbetreuungen für Haustiere ist riesig, die Preisunterschiede sind es auch. Der deutsche Tierschutzbund empfiehlt für eine Übernachtung in einer Tierpension maximal 15 bis 25 Euro pro Nacht zu bezahlen.

Katzen sollten nach Möglichkeit zu Hause betreut werden, da sie sich mehr an einen Ort als an einen Menschen gebunden fühlen. Eine Katze sollte nicht länger als zehn Stunden alleine bleiben, da sie regelmäßig gefüttert werden muss. Tiersitter sollten mindesten 45 Minuten am Tag vorbeischauen. Diese Basisbetreuung kostet rund 20 €.

Beitrag von Juliane Güldner

Mehr Tagestipps zum Thema Tier

Hund beim Tierarzt, Foto: Colourbox
colourbox

Tagestipp | 06.06.2019 - Achtung Zeckenplage!

Nicht nur die sommerlichen Temperaturen plagen unsere Haustiere, sondern auch die Zecken. Werden Tiere von einer Zecke gestochen, können sie sich wie der Mensch mit verschiedenen Krankheiten infizieren:  Borreliose, Babesiose, Ehrlichiose und FSME sind einige davon. Wir sprachen mit Tierarzt Gunther Herold über die Gefahren und über die Vorbeugung.

Download (mp3, 3 MB)
Hund mit Cocktail, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 04.06.2019 - Hitzeplage für unsere Haustiere

Der Sommer ist da und viele von uns freut das, aber hochsommerliche Temperaturen stellen für viele Haustiere eine große Gefahr dar. Im Unterschied zum Menschen können sich die meisten Haustiere nicht durch Schwitzen über die Haut abkühlen, sondern allein durch Trinken oder Hecheln. Wir sprachen mit Tierarzt Gunther Herold.

Download (mp3, 2 MB)
Golden Retriver vor Futternapf, Foto: Colourbox/fotoedu
colourbox

Tagestipp | 31.05.2019 - Hundefutter im Test

Vor allem Mineralstoffe und Vitamine fehlen beim Test von Hundefutter, deshalb scheitern neun Produkte und sind mangelhaft. Sechs Dosenfutter dagegen liefern Hunden den optimalen Nähr­stoff­mix und empfehlen auch die passenden Futtermengen. Schad­stoffe sind bei ihnen, wie bei den meisten Futtern im Test, kein Problem.

Download (mp3, 2 MB)
Katze auf einem Koffer, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 12.07.2017 - Mit Haustieren in den Urlaub

In Deutschland leben nicht nur etwa 80 Millionen Menschen, sondern auch Millionen von Hunden, Katzen, Meerschweinchen, Schildkröten, Wellensittichen … Sie sind Teil der Familie, bester Freund und – Reisegefährte. Jedenfalls manchmal. Wer seinem Tier jedoch Gutes tun will, sollte schon bei den Vorbereitungen einiges beachten.

Alle Antenne Brandenburg - Tagestipps

Tagestipps bei Antenne Brandenburg, Foto: fotolia
64141456

Tagestipps

Im Antenne-Programm gibt es täglich Tipps aus der Service-Redaktion zu aktuellen Themen, wie Gesundheit und Vorsorge, alles rund ums Auto, Computertipps, Verbraucherrecht und vieles mehr.