Alison Moyet © Steve Gullick
Bild: Steve Gullick

- Alison Moyet

Als Vorgeschmack auf ihren Auftritt als Special Guest von Tears For Fears kehrt die dreifache Brit-Award-Gewinerin Alison Moyet für fünf Soloshows nach Deutschland zurück, unter anderem ins Berliner Huxleys.

Am Anfang trat Alison Moyet als eine Hälfte des wegweisenden Elektro-Duos Yazoo ins Rampenlicht und produzierte während der kurzfristigen alchemistischen Partnerschaft zwei einflussreiche Hitalben, bevor sich das Duo an der Spitze seines Erfolgs auflöste. Nach einer erbitterten Übernahmeschlacht unterschrieb Alison einen Vertrag bei Columbia und begann ihre außerordentliche Solokarriere, die zahlreiche mehrfach mit Platin ausgezeichnete Alben und auf der ganzen Welt ausverkaufte Tourneen hervorbrachte.

Zusätzlich zu Schauspielrollen in sowohl "Chicago – The Musical" als auch "Smaller", bei dem sie an der Komposition des Soundtracks beteiligt war und neben Dawn French auf der Bühne stand, trat Alison bei Live Aid auf, veröffentlichte eine Live-DVD-Aufnahme von „One Blue Voice“ und wurde 2017 vom Classic Pop Magazine zum Solo Artist of the Year ernannt.

Während ihrer 35-jährigen Karriere veröffentlichte Alison Moyet 9 Solo-Studioalben und 3 Kompilationen. 2017 kehrte sie mit dem neuen Album "Other" zurück, das eine sowohl erhaben poetische als auch verschmitzt ironische Sammlung aus elektronischen Vignetten zeichnet.