Schloss Sanssouci
Bild: Michael Clemens

- Potsdamer Schlössernacht

Potsdamer Schlössernacht feiert 2019 „Una Notte Italiana“

Die Potsdamer Schlössernacht 2019 findet erneut an zwei aufeinanderfolgenden Abenden statt (16. + 17. August) und steht mit dem Motto „Una Notte Italiana“ ganz im Zeichen Italiens. Friedrich II. und Friedrich Wilhelm IV ließen sich einst von der italienischen Baukunst inspirieren, adaptierten diese für das Stadtbild, die Parkanlagen und Schlösser und schmückten ihre Paläste mit barocker Bildhauer- und Gemäldekunst.
Im Rahmen der Potsdamer Schlössernacht im kommenden August wird diese italienische Tradition hervorgehoben und in einer opulenten Form inszeniert, wie sie Besuchern bislang noch nicht geboten wurde.

Das Gelände bietet den Veranstaltern durch räumliche Anpassungen die Möglichkeit, der Potsdamer Schlössernacht Jahr für Jahr ein neues Gesicht zu geben und die Besucher mit bislang unbekannten Erlebniswelten zu überraschen. So kommen im August 2019 die Römischen Bäder, der Nordische Garten und das Schloss Charlottenhof mit guter Anbindung an den ÖPNV hinzu. Aufgrund der unterschiedlichen Lichtverhältnisse zwischen Beginn und Ende der Veranstaltung wird das Programm erstmals ganz bewusst
darauf abgestimmt: Von 17:00 bis 21:30 Uhr erleben die Gäste eine abwechslungsreiche Tageslicht-Route.
Ab 21:30 Uhr liegt der Fokus mit hereinbrechender Dunkelheit dann auf Illuminationen und Projektionen, so dass der Schlosspark in einem ganz anderen Licht erscheint.
In diesem Jahr musste das geplante Feuerwerk aufgrund der Trockenheit und damit verbundenen behördlichen Anordnungen in ein aus Musik, Illuminationen, Projektionen und Lasern bestehendes Lichtspektakel umgewandelt werden. Da dies bei den Besuchern großen Anklang fand, wird nicht zuletzt vorbeugend, aber auch hinsichtlich Nachhaltigkeit und Umweltschutz bereits schon jetzt die Inszenierung für ein fulminantes Lichtspektakel geplant, welches an beiden Abenden zwei Mal stattfinden wird.