21. Elblandfestspiele © Dirk Hohenwieler
Bild: Dirk Hohenwieler

- 21. Elblandfestspiele "Cirque de la Musique"

Unter dem Motto „Cirque de la Musique“ finden am 8. und 9. Juli 2022 die 21. Elblandfestspiele in Wittenberge statt. Auf dem historischen Gelände der Alten Ölmühle können sich die Gäste auf ein Fest für Augen, Ohren und Seele freuen.

„Cirque de la Musique“ verbindet die Anmut und den Nervenkitzel aus dem Zauber der Manege mit Gauklern, Magiern und Artisten, begleitet von populären symphonischen Klängen. So ist auch 2022 wieder das Deutsche Filmorchester Babelsberg unter dem Dirigat von Robert Reimer bei den Festspielen dabei. Das Orchester begleitet mit thematischen Stücken die Auftritte der Darsteller und Akrobaten als auch Solisten aus aller Welt und fassettenreicher Genres. Die kanadische Sopranistin Anna Maria Kaufmann wird genauso wie Startrompeter Kevin Pabst auf der Elblandbühne zu erleben sein. Ebenso dabei ist der US-amerikanische „The Dark Tenor“, der als Brückenbauer und Grenzgänger zwischen klassischer und moderner Musik populäre klassische Themen in das aktuelle Soundgewand von Rock- und Popsongs kleidet. Mit den „Queenz of Piano“, die in unvergleichlicher Virtuosität und Tiefe klassische Musik mit der Atmosphäre eines Popkonzerts verschmelzen lassen, sind zwei Star-Pianistinnen aus Japan und Deutschland zu Gast in Brandenburg. Moderiert wird „Cirque de la Musique“ von der charmanten Kim Fisher, die bereits 2019 und 2018 durch den Abend führte. Die 21. Elblandfestspiele 2022 versprechen eine Open-Air-Show, die wunderbare Artistik und bekannte Klassik, Unterhaltungs- und Filmmusik sowie moderne Inszenierungsideen miteinander verbindet.

Bereits erworbene Tickets behalten weiterhin ihre Gültigkeit.