Spreewaldweihnacht (Foto: Peter Becker)
Spreewaldweihnacht (Foto: Peter Becker)

- Spreewald-Weihnacht Lübbenau/Lehde

Einmalig ist es in Deutschland, mit einem Spreewaldkahn zu einem Weihnachtsmarkt zu gelangen. Es geht los vom Budenzauber der Hafenweihnacht im Großen Spreewaldhafen in Lübbenau hin zum Weihnachtsmarkt nach Lehde.

Auf dem Spreewaldkahn sind dann manch fröhliche Wichtel -die Lutken- an Bord. Sie erzählen Geschichten über sich und Ihre Freunde und aus der Spreewälder Sagenwelt. Eingemummelt in Decken mit einem Glühwein bietet diese winterliche Kahnfahrt einen ganz besonderen Zauber.

Der Spreewälder Weihnachtsmann heißt Rumpodich und ist mit dem Bescherkind schon im (Weihnachts-) Freilandmuseum in Lehde eingetroffen.
Hier lässt es sich erahnen, wie „Weihnachten früher war“, vor über 150 Jahren. Alle Vorbereitungen die einst im Spreewald für das Weihnachtsfest getroffen wurden kann man hier erleben, von der Spreewälder Spintestube über Backen und Basteln bis zum Schmücken des originalen Drehbaumes. Und Frau Holle ist irgendwie auch dabei. Zurück geht es abermals mit dem Kahn oder einer geführten Fackelwanderung.

Wendisches Christkind bei der Spreewaldweihnacht in Lehde (Quelle: Museum Lehde)

Die Hafenweihnacht im Großen Spreewaldhafen von Lübbenau begrüßt Sie mit einem „echten“ Kapitän im größten und ältesten Kahnfährhafen des Spreewaldes. Schlendern Sie über den maritimen Weihnachtsmarkt und probieren Räucherfisch, Weihnachtsplinsen und einen steifen Grog oder erstehen die eine oder andere Kleinigkeit zum Fest. Die Kinder können sich im Märchenerzählhaus aufwärmen bevor alle Besucher in Wolldecken gehüllt zu einer winterlichen Kahnfahrt in das Freilandmuseum Lehde starten. Doch bevor sie dort ankommen machen sie auf dem Kahn Bekanntschaft mit netten Kahnfährkapitänen und spreewaldtypischen Wichteln - den Lutken.

Die winterliche Kahnfahrt startet und fröhlich erzählende Lutken begleiten den einen oder anderen Kahn durch die winterliche Landschaft in das Spreewalddorf Lehde zu einem besonderen Weihnachtsmarkt. Genießen Sie auf der Fahrt dorthin die Ruhe der Spreewaldnatur im Winterschlaf und stimmen sich ein auf „Weihnachten wie es früher war“ im Freilandmuseum Lehde.

Entdecken Sie in den historischen Bauernhöfen und den erleuchteten Stuben, wie die Weihnachtsvorbereitungen im Spreewald vor 150 Jahren aussahen. Hier erleben Sie die traditionelle Spinte, wenn die Frauen des Dorfes Geschichten austauschen und sich die Spinnräder drehen. Blicken Sie den Bewohnern im Freilandmuseum Lehde beim Schmücken des Drehbaums über die Schulter und kosten Sie weihnachtliche Leckereien an den Ständen. Beim Bummel über den Handwerkermarkt treffen Sie die Spreewälder Geschenkebringer Bescherkind und Rumpodich und
genießen die weihnachtliche Stimmung im ältesten Freilandmuseum Brandenburgs.

Zurück zum Großen Spreewaldhafen Lübbenau geht es wieder mit dem Kahn oder zu Fuß auf einer Fackelwanderung.

Kahnfahrten
im Pendelverkehr ab 10.30 Uhr vom Grossen Spreewaldhafen Lübbenau in das Freilandmuseum Lehde
letzte Abfahrt Grosser Spreewaldhafen Lübbenau 15.00 Uhr
letzte Rückfahrt ab Freilandmuseum Lehde 17.00 Uhr

Preise
Das Kombiticket gilt für den von Ihnen erworbenen Termin und wird im Vorverkauf erworben.
Es gilt für das jeweilige Datum 01.12., 02.12., 08.12. oder 09.12.2018.

Spreewaldweihnacht (Großer Hafen Lübbenau)
Spreewaldweihnacht (Großer Hafen Lübbenau)

Hafenweihnacht im Großen Spreewaldhafen Lübbenau:
Eintritt frei

Zwei Märkte – eine Kahnfahrt: Kombiticket (Kahnfahrt/en inklusive Eintritt Freilandmuseum):

Vorverkauf:
Erwachsene: 13,00 EUR
Familienkarte: 30,00 EUR
Kinder: 7,00 EUR

Tageskasse:
Erwachsene: 15,00 EUR
Familienkarte: 35,00 EUR
Kinder 8,00 EUR

Nur Eintritt Freilandmuseum „Weihnachten wie´s früher war“
Erwachsene: 6,00 EUR
Familienkarte: 12,00 EUR
Kinder: 1,00 EUR

Fackelwanderungen 17.30 Uhr ab Freilandmuseum zum Grossen Spreewaldhafen
Erwachsene: 2,00 EUR, mit Kombiticket frei
Kinder: in Begleitung Erwachsener frei