Ein Berg, viele, Foto: Schauspiel Leipzig
Ein Berg, viele | Bild: Schauspiel Leipzig / MUV FFO

- Auftakt der Kleist-Festtage in Frankfurt (Oder)

Vom 01. bis zum 11. Oktober 2020 färben die Kleist-Festtage den Oktober mit einer Vielzahl von Veranstaltungen bunt: Den Anfang macht das Schauspiel "Ein Berg, viele" im Frankfurter Kleist Forum.

Ein britischer Geograf erklärt sich den Flussverlauf in einem fernen Land mit einem natürlichen Hindernis. In seine Karte setzt er ein fiktives Gebirge, das tatsächlich über das 18. Jahrhundert hinweg als die »Kong-Berge« entlang des Niger angenommen wurde.

Ausgehend von dieser geografischen Behauptung entspinnt sich in »Ein Berg, viele« eine szenische Landschaft, die weite zeitliche und kulturelle Distanzen umspannt. Die Figuren sind Suchende. Sie verhandeln verschiedene Strategien, um ihre Welt zu vermessen – und zu verstehen. Dabei kratzen sie an der Selbstverständlichkeit bestehender Normen und Regeln. Das Stück ist eine Konfrontation mit dem Zerfall von Gedankengebirgen – befreiend und schmerzhaft zugleich.

Schauspiel von Magdalena Schrefel
Koproduktion Schauspiel Leipzig und Kleist Forum
Gewinnerstück des Kleist-Förderpreises für junge Dramatiker*innen 2020
Eröffnung der Kleist-Festtage 2020

DO / 1.10./ 19:30 / Kleist Forum
Tickets:20,- / 18,- €

Die Kleist-Festtage laden zu Begegnungen und Diskussionen, zu Theater und Gespräch, Musik und Film, zur Debatte über unser aktuelles (Er-)Leben: mal wild, mal leise, mal intim, mal virtuos – eben wie die besondere Zeit, in der wir uns gerade befinden.

Weitere Informationen:
https://www.kleistfesttage.de