Alexander Scheer, Foto: nine-o’clock pictures
Alexander Scheer | Bild: nine-o’clock pictures / MUV FFO

- I’M ONLY DANCING – SCHEER SINGT BOWIE

Alexander Scheer geht mit seiner Band auf literarischmusikalische Spurensuche. "I’m only Dancing — Scheer singt Bowie" ist Lesung und Konzert, eine Verneigung vor der Stadt Berlin, ihrem Nachhall in der Weltliteratur und den großartigen Songs, die David Bowie der ganzen Welt schenkte.

Wenn David Bowie auf Tour ging, reiste er stets mit seiner mobilen Bibliothek. Bis zu 1500 Bücher fanden darin Platz. Die Literatur war für den Popstar eine nie versiegende Inspirationsquelle. Drei Jahre vor seinem Tod veröffentlichte Bowie eine Liste mit hundert Büchern, die sein Leben verändert und seine Musik entscheidend geprägt haben. Neben Klassikern wie "Clockwork Orange" oder Dante Alighieris "Die göttliche Komödie" spielen auch die Berlin-Romane von Christa Wolf, Alfred Döblin oder Christopher Isherwood eine zentrale Rolle.

Alexander Scheer, der die Theaterbühnen und Kino-Leinwände immer wieder mit großen Rollen füllt, geht mit seiner Band auf literarischmusikalische Spurensuche. "I’m only Dancing — Scheer singt Bowie" ist Lesung und Konzert, eine Verneigung vor der Stadt Berlin, ihrem Nachhall in der Weltliteratur und den großartigen Songs, die David Bowie der ganzen Welt schenkte.

I’M ONLY DANCING – SCHEER SINGT BOWIE
KONZERT UND LESUNG

Konzept & Vocals: Alexander Scheer
Gitarre: Fee Aviv Marschall
Bass: Fabian Leu
Schlagzeug: Steffen Kieslich
Keys: Steve Patula
Konzept & Spielleitung: Steffen Sünkel

SA / 8.10. / 19:30 / Kleist Forum
Tickets: 25,- / 23,- / 10,- € (Kinder und Jugendliche) / 50,- € (Familienticket)

 

Weitere Ticketverlosungen von Antenne Brandenburg

La Cage Aux Folles, Foto: Andre Nicke
Andre Nicke / UBS

La Cage Aux Folles an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt

Nichts weniger als die Atmosphäre der französischen Riviera auf die Bühne zu bringen, soll das Musical "La Cage Aux Folles": Mit opulentem Bühnenbild, eleganten Kostümen, jeder Menge Glamour und Humor wird das Spiel mit Sein und Schein auf die Spitze getrieben.

Wonderwomb, Foto: Jan Bosch
MUV FFO / Jan Bosch

WONDERWOMB im Frankfurter Kleist Forum

Mit dem Schauspiel WONDERWOMB ist Amir Gudarzi ein interessanter Weltzusammenhangsversuch in einer globalisierten und medial verbundenen Welt gelungen. Das Gewinnerstück des Kleist-Förderpreises 2022 wird am 6. Oktober im Kleist Forum zu sehen sein.

Emmi & Willnowsky in Fürstenwalde

Deutschlands Comedy-Duo Nr. 1 feiert sein 25-jähriges Bestehen! Unser Silberhochzeits-Paar blickt zurück auf ihr liebevolles, zum Brüllen komisches Eheleben und präsentiert die beliebtesten Lieder und Sketche aus ihrem unerschöpflichen Repertoire genüsslicher
Gemeinheiten.