Neuer Podcast: Sagenhaftes Brandenburg

Sagenhaftes Brandenburg auf Antenne Brandenburg, Bild: Antenne Brandenburg, imago images / blickwinkel
Antenne Brandenburg, imago images / blickwinkel

"Heimat zum Hören“ in der Antenne-Szene - Sagenhaftes Brandenburg

Wir erzählen und vertonen wunderschöne Sagen, Märchen und Geschichten aus verschiedenen Regionen des Landes Brandenburg. Von Riesen, Kobolden und Hexenmeistern wird berichtet, von Adligen und kleinen Leuten, von magischen Tieren. Entdecken Sie mit uns alte Sagenschätze aus der Heimat, einige sehr bekannt, andere fast vergessen.

Abonnieren

Die bisherigen Podcast-Folgen

Sagenhaftes Brandenburg auf Antenne Brandenburg, Bild: Antenne Brandenburg, imago images / blickwinkel
Antenne Brandenburg, imago images / blickwinkel

Geschichten aus Kremmen

Das Rhinluch war einst eine wilde, undurchdringliche Sumpfgegend. Dann kamen Siedler und erbauten eine feste, mauerbewehrte Stadt. Weil aber dieser Ort so von Morast umgeben war, dass man ihn nicht geradewegs erreichen konnte, sondern immer wieder Haken schlagen mußte - man also „krumm um“ reiste - nannten sie den Ort Kremmen ...
Download (mp3, 5 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette einer Hexe, Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg

Hexenverfolgung in Brandenburg

Eines kann man über den Dominikaner Heinrich Kramer – der 1478 zum Inquisitor für ganz Oberdeutschland ernannt wurde, mutmaßen. Der Autor des Malleus Maleficarum hatte panische Angst vor Frauen – sein sogenannter Hexenhammer trieft auf 700 Seiten vor Frauenhass. Teufelsbuhlschaft oder gar Teufelspakt und Schadenszauber an Menschen, Tieren und Feldfrüchten – Jedes Weib ist sündig und damit verdächtig – schreibt Kramer.

Download (mp3, 6 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette eines Sacks mit Loch, Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg

Die Bredows im Havelland

Eng ist das Havelland mit dem Namen Bredow verbunden: Bei der Bezwingung und Vertreibung der Wenden sollen sich die aus den Niederlanden stammenden Bredows einst Rang und Besitz erkämpft haben. Arnoldus de Bredow ist um 1251 der erste urkundlich erwähnte. Mit ihm beginnt die Stammreihe, aber die Ursprünge dieses mittelmärkischen Adelsgeschlechts reichen weiter zurück – bis ins Reich der Legenden.

Download (mp3, 3 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette eines Pilgerers, Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg

Das Wunder von Wilsnack

Lange bevor ein Wilsnacker Stadtförster auf den Katharinenwiesen heilsame Moorerde fand, lange also bevor das freundliche Prignitz-Städtchen ein Badeort wurde – schon lange davor war Wilsnack ein berühmter Pilgerort – in seiner Bedeutung im Europa des 15. Jahrhunderts vergleichbar mit Santiago des Compostela oder Rom.

Download (mp3, 7 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette eines Wassermanns, Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg

Von Wassermännern und Nixen

Die Fließe im Spreewald sind das Reich des Wassermannes, des "NIX" – so nennen ihn die Einheimischen. Und in früheren Zeiten war seine Erwähnung auch stets eine Warnung, vor allem an die Kinder: "Der Wassermann holt dich. Gib acht. Er zieht dich hinab!"

Download (mp3, 4 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette eines Sees und Häuser, die darin untergehen, Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago stock&people

Der Parsteiner See

Südlich von Angermünde erstreckt sich vom Dorf Herzsprung bis nach Brodowin und Pälitz ein See, um den sich viele Sagen ranken. Im Parsteinsee soll einst eine große Stadt versunken sein – durch die Unachtsamkeit ihrer Bewohner, die ein gegebenes Versprechen nicht einhielten.

Download (mp3, 5 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette eines Amtmannes, Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg

Der Amtmann von Chorin

Hoffärtig soll er gewesen sein, voller Tücke, stets nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht. Seine Untergebenen fürchteten ihn wie den Teufel – sie nannten ihn insgeheim "den Tod von Chorin", doch dieser skrupellose Amtmann hörte sowas gar nicht mal ungern...

Download (mp3, 5 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette eines Drachen, Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg

Der Drache Plon

Auch in Brandenburgischen Geschichten gibt es sie, die Drachen! Wenn Sie in der Abenddämmerung durch den Spreewald spazieren, schauen Sie doch zwischendurch mal nach oben. Vielleicht entdecken Sie am Himmel einen Feuerschweif. Wenn nicht, Pech gehabt. Aber auf manchem Haus- oder Scheunendach – da können Sie den Plon angeblich noch finden...

Download (mp3, 4 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette eines Schafkopfs, Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg

Das Haus mit den 99 Schafsköpfen

König Friedrich der 2. legte so um 1740 sein königliches Bauprogramm auf, um repräsentative Residenzstädte zu schaffen. In Potsdam und in Berlin ließ er viele Bürgerhäuser errichten, übernahm die Kosten für die Häuser und bestimmte deren Erscheinungsbild. Doch es wird berichtet, dass ein Günstling, der ein solches Haus am Ochsenplatz erhalten sollte, mit der schmucklosen Fassade unzufrieden war und um Verzierungen bat...

Download (mp3, 3 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette eines Räubers, Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg

Habakuk Schmauch

Habakuk Schmauch - ein Name wie Donnerhall. Hinten: Da sehen wir Schmauchspuren, da riechen wir förmlich das Pulver, da vermuten wir sofort die pure Mordlust. Und vorne: urtümlich und hebräisch, ein zweieinhalbtausend Jahre alter Prophetenname, entlehnt von einem der seinerzeit viel über Strafgericht, Gewalt und Unrecht wehklagte. Das alles passt so seltsam gut zusammen – Habakuk Schmauch – ein Name wie gedrechselt für eine deftige Räuber-Sage.

Download (mp3, 5 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette See und Hecht, Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg

Der Aufhocker und der Plötzensee

Lassen Sie uns über den Aufhocker sprechen. Im Niederdeutschen nennt man ihn Huckup, im Wendischen heißt er Bubak. Sofern Sie den Aufhocker noch nicht kennen, wird es höchste Zeit. Dieser Kobold ist ein sogenannter DRUCKgeist, und auch Sie wurden vielleicht schon einmal, ohne dass Sie es wussten, zu seinem Opfer.

Download (mp3, 3 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette eines Schoss', Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg

Jacza und Wanda von Köpenick

Erst kürzlich ging es hier um das versunkene Schloß und die verwunschene Prinzessin vom Teufelssee am Fuße der Müggelberge. Die Sage ist wohlbekannt, auch Theodor Fontane fand sie erwähnenswert in seinen Wanderungen durch die Mark. Allerdings existiert noch eine andere– eine deutlich ältere Version dieser Sage - eine Geschichte aus dem 12. Jahrhundert und aus slawischer Zeit. Auch dort wird die Entstehung des Teufelssees mit einer Frau verbunden - in der Sage heißt sie Wanda und ist die Gemahlin des Jacza von Köpenick.

Download (mp3, 3 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette Hammer und Amboss, Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg

Der Schmied von Jüterbog

Bereits als junger Bursche war Peter in seiner Schmiede-Kunst überaus geschickt. Der Jüterboger wurde Barbarossas Rüstmeister auf Kaiser Friedrichs Kriegszug nach Mailand und Apulien. Schatzbeladen kehrte Peter zurück ins märkische Mantua. In Jüterbog sah er gute Tage, dann wieder böse, er verarmte und wurde alt. Und so saß er eines Tages in seinem Garten unter einem Birnbaum.

Download (mp3, 5 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette eines Singvogels, Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg

Die Finsterwalder Sänger

In Corona-Zeiten macht man sich in Finsterwalde Mut mit einer neuen Version des berühmten Sängerliedes. Aber wie kam es zum Nimbus der Sängerstadt? Dazu existieren gleich zwei Legenden. Die eine spricht von Schlacht und Tod, die andere von Handwerkerfleiß und Bürgerstolz. Beide sind sie frei erfunden – und haben dennoch einen wahren Kern, nämlich die lange Chortradition.

Download (mp3, 4 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette einer Prinzessin, Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg

Die Prinzessin in den Müggelbergen

Umgeben von dunklen Fichten und Moorgrund liegen sie da, die Müggelberge und der Teufelssee. Hier weist ein Fels, wahlweise als Teufelsaltar oder Prinzessinnenstein bezeichnet, auf jene Stelle hin, wo einst ein prächtiges Schloss gestanden haben soll. Doch die Prinzessin darin wurde verflucht...

Download (mp3, 4 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette einer Mumie , Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg

Mumien in Illmersdorf und Kampehl

Sie sind tot, aber irgendwie auch nicht. Mumien! Auch in Brandenburg gibt es sie, zum Beispiel die Mumie des Ritters Christian von Kahlebutz. Seine sterblichen Überreste locken noch heute Touristen nach Kampehl.

Download (mp3, 4 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette eines Lutkis, Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg

Das kleine Volk der Lausitz

Tief unter der Erde sollen sie gelebt haben, die kleinsten Bewohner Brandenburgs, die Lutki. Aber wie klein genau war denn das kleinste Volk der Lausitz? Und trug es grüne Zipfelmützen bei seinen sagenhaften Mondfesten?

Download (mp3, 5 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette eines Hochzeitpaars, Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg

Friedrich Wilhelm I., der Ehestifter

Friedrich Wilhelm I. liebte nicht nur die langen Kerls, seine hochgewachsenen Grenadiere, er wollte auch selbst für den notwendigen großwüchsigen Nachwuchs sorgen. Denn richtig lange Kerle waren damals in Preußen Mangelware.

Download (mp3, 5 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette eines Hahns, Foto: imago images / blickwinkel; Colourbox.com; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Colourbox.com; Antenne Brandenburg

Der rote Hahn im grossen Stechlin

Im Ruppiner Land ist die merkwürdige Form des Stechlin-Sees seit Jahrhunderten Ausgangspunkt für allerlei Aberglauben, Gerüchte und Geschichten. So soll ein Riesen-Hahn auf dem Grund des Großen Stechlins leben.

Download (mp3, 4 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette eines Kobolds, Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg

Ein Kobold im Havelland

In einer einsamen Wassermühle im Havelland bat einst bei einem Unwetter ein Bärenführer um ein Quartier für die Nacht. Der Müller willigte ein, doch dann drangen unheimliche Geräusche aus der Scheune.

Download (mp3, 3 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette eines Hexenmeisters, Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg

Markgraf Hans, der Hexenmeister

Markgraf Hans soll dereinst in der Uckermark mit dem Teufel im Bunde gewesen sein. Johann (Hans) von Küstrin war ein erfolgreicher Landwirt und Geschäftsmann. Hat Neid zu den Gerüchten um den "Hexenmeister Hans" geführt?

Download (mp3, 3 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette eines Bergs, Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg

Ein märkischer Junkerstreich

Nördlich von Jüterbog liegen die sogenannten Mordberge. Was hat es mit dem dramatischen Namen der Sandhügel auf sich? Man erzählt sich, dass Ablasshändler Tetzel hier Opfer eines blutigen Raubzuges wurde...

Download (mp3, 3 MB)
Sagenhaftes Brandenburg: Landschaft mit See im Nebel, Silhouette eines Riesen, Foto: imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg
imago images / blickwinkel; Antenne Brandenburg

Die Riesen in der Mark

Steinzeit, Eiszeit oder Riesenzeit? Ein gewaltiger Stein am Wandlitzsee soll einstmals auf der anderen Uferseite gelegen haben. Aber dann hat sich ein Riese an ihm gestoßen, und so wurde der Steinbrocken voll Groll einmal über den See geschleudert. Aber auch andere Steine der Gegend sollen durch Riesen ihren heutigen Platz bekommen haben...

Download (mp3, 2 MB)

Mehr Podcasts von Antenne Brandenburg

RSS-Feed
  • Conni und Nina-Puppen von Zappelduster, Bild: Antenne Brandenburg
    Antenne Brandenburg

    - Zappelduster, für Kinder ab 4

    Hier hörst du Kinder wie dich und ihre Geschichten, aber auch schöne Prinzen, Feen aller Art, Quatsch, Musik für dein Kinderzimmer, Bastel- und Buchtipps und Nina und Conni. Zappelduster weiß die Antwort auf viele Fragen, stellt Tiere und Pflanzen vor und endet immer mit dem berühmten Geräusch.

  • Stars im Interview auf Antenne Brandenburg, Bild: Antenne Brandenburg
    Antenne Brandenburg

    - Antenne Star Interviews

    Bei Antenne Brandenburg schauen viele Stars und Promis vorbei. Sie können hier "Antenne Star-Interviews" kostenlos als Podcast abonnieren.

  • Antenne Tagestipps, Bild: Antenne Brandenburg
    Antenne Brandenburg

    - Antenne Tagestipps

    Bei Antenne Brandenburg hören Sie täglich in "Hallo Brandenburg" und anderen Sendungen Tipps zu allen Themen Ihres Alltags, egal  ob Technik, Garten, Auto oder Verbaucherrecht. Unser Tagestipps-Podcast für Sie: jederzeit nützliche Tipps zum Mitnehmen!