Kahnfahrt im Spreewald, Foto: Patrick Pleul/dpa
Bild: dpa-Zentralbild

Land der Seen - Dahme-Spreewald

Der Landkreis Dahme-Spreewald schwimmt förmlich in Seen, Flüssen und Kanälen. Hier können Sie eines der größten Wassersportreviere südlich von Berlin finden. Stundenlang können Sie in diesem Landkreis ungestört durch die endlosen Wälder radeln oder wandern . . .

Zahlen und Fakten

Fläche: 2.261,1 km²
Einwohner: 161.805
Kfz-Kennzeichen: LDS
Kreisstadt: Lübben (Spreewald)
Lage: grenzt im Osten an Oder-Spree, im Süden an Spree-Neiße, Oberspreewald-Lausitz und Elbe-Elster sowie im Westen an Teltow-Fläming. Im Norden beginnt Berlin.
Das sollten Sie sehen:
- Biosphärenreservat Spreewald
- Rundfunkmuseum Königs Wusterhausen
- Freizeitpark Tropical Island

Biosphärenreservat Spreewald

Der jahrhundertealte Spreewald als eine der eigenwilligsten und vielfältigsten Landschaften in Mitteleuropa: still, romantisch und unberührt. Das urwüchsige Labyrinth von Wasser-Adern genießt als Kulturlandschaft "Biosphärenreservat Spreewald" sogar den besonderen Schutz der UNESCO.

Radeln und Wandern

Eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Europas lädt zum stundenlangen und ungestörten Radeln und Wandern durch endlose Wälder ein. Typisch sind die märkischen Urwälder, wie zum Beispiel die Dubrow, ein Eichenwaldgebiet südlich von Königs Wusterhausen und ehemals das bevorzugte Jagdrevier des preußischen Königs Friedrich Wilhelm I.

Für Freunde des Sommers empfiehlt sich ein Ausflug ins "Tropical Islands" in Brand.

Ausflug in die Tropen

Die Dimensionen von "Tropical Islands" sind gigantisch: Die Halle ist 360 Meter lang, 210 Meter breit und 107 Meter hoch. Hier gibts alles was die Südsee ausmacht: Regenwald, Mangrovensumpf, Lagunen und täglich wohlige 26°C Lufttemperatur und Wassertemperaturen bis 32°C.

Historische Bauten

Voll auf ihre Kosten kommen Liebhaber von Burgen, Schlössern, Kirchen, Mühlen und mittelalterlichen Stadtmauern. Eine besondere Attraktion ist dabei das Schloss Friedrich Wilhelm I. in Königs Wusterhausen. Der als "Soldatenkönig" bekannte preußische König formte hier seine Leibgarde aus hochgewachsenen, jungen Männern: den "Langen Kerls".

Erster deutscher Rundfunksender

Die Deutsche Reichspost errichtete 1920 in Königs Wusterhausen den ersten deutschen Rundfunksender. Auf dem Funkerberg, der Wiege des deutschen Rundfunks, lohnt sich ein Blick in das Rundfunkmuseum.

Mehr Infos im Web