Buchcover
Ullstein Verlag
Rezension von | Bild: Ullstein Verlag

Buchtipp | 11.07.2023 - Robert Seethaler: Das Café ohne Namen

Das Café ohne Namen ist ein Roman über den menschlichen Drang zum Aufbruch. Mit einem Reigen unvergesslicher Figuren und seiner besonderen Aufmerksamkeit für die Details des Lebens erzählt Robert Seethaler davon, wie eine neue Welt entsteht, die wie alles Neue ihr Ende schon in sich trägt.

Vielleicht kennen Sie ihn als „Dr. Kneissler“ in der Fernsehserie „Ein starkes Team“, oder Sie haben ihn im Kino gesehen – neben Michael Caine und Rachel Weisz in Paolo Sorrentinos preisgekröntem Film „Ewige Jugend“. Ganz sicher aber kennen Sie ihn als Schriftsteller.

Der 1966 in Wien geborene und seit vielen Jahren in Berlin lebende Robert Seethaler wurde für seine Romane und Drehbücher vielfach ausgezeichnet. Sein Buch "Ein ganzes Leben" war ein weltweiter Bestseller, mit ihm stand er 2016 auf der Shortlist für den International Booker Prize. 2020 erschien sein Roman „Der letzte Satz“ und schickte uns auf einen literarischen Ausflug – es ging mit Gustav Mahler auf einem Ozeandampfer nach New York.

Für sein neuestes Buch kehrte Robert Seethaler nun an den Schauplatz seines vor elf Jahren veröffentlichten Erfolgsromans „Der Trafikant“ zurück und damit in seine Geburtsstadt.

Beitrag von Carsten Wist

Vorgestellt in der Sendung

Stuhlreihe im Theater, Foto: Colourbox
Colourbox

Antenne-Szene

Die Sendung über Filme, Bücher und kulturelle Ereignisse im Land Brandenburg. "Lohnt der Film?", "Kann ich dieses Buch verschenken?", "Was ist los in Brandenburg?" Sie erfahren es in der "Antenne-Szene"! Immer dienstags und donnerstags ab 21.00 Uhr.

Buchtipps aus vergangenen Sendungen

Buchcover
DuMont Buchverlag

Buchtipp | 08.02.2024 - Haruki Murakami: Die Stadt und ihre ungewisse Mauer

Mit „Die Stadt und ihre ungewisse Mauer“, ein Dreiteiler von Haruki Murakami, hat man 640 Seiten zu lesen und taucht ab in eine verwunschene Welt. Der Titel des neuen Buches klingt nach Berlin, hat aber so rein gar nichts damit zu tun. Ein bizarres Werk bzw. wie ein Kritiker schrieb: "eine schaurig behagliche Weltflucht in dieser sonst ja überhaupt nicht behaglichen Zeit“. Carsten Wist stellt das Buch vor.

Buchcover
Suhrkamp Verlag

Buchtipp | 11.01.2024 - Joanna Bator: Bitternis

Joanna Bators neuer Roman erzählt von weiblichen Lebensentwürfen. Und wie sie scheitern. Im drängenden, sarkastischen, an Elfriede Jelinek erinnernden Ton entfaltet sich das Drama der zornigen Frauen, die ihr Geheimnis durch die Generationen weitergegeben haben. Krieg, Gewalt und privates Unglück haben die Angst und Bitternis hervorgebracht...

Bücherregal, Foto: Colourbox, Jan Sluimer
Colourbox

Archiv und Suche

Mehr Anregungen für gemütliche Leseabende gibt es hier: Alle Antenne-Buchtipps der letzten 12 Monate finden Sie in unserem Archiv.