Radfahrerin macht Pause, Bild: Colourbox
Radfahren im Spreewald, Foto: Imago/Rainer Weisflog | Bild: Colourbox

- Hörer-Tipps für schöne Radtouren

Wir fragen am Freitag wieder mal nach Ihren Tipps für schöne Radwege in Brandenburg. Hier können Sie schon mal die aus den vergangenen Jahren nachlesen.

Seite 2 von 3

Durch die Ruppiner Schweiz
Von Neuruppin nach Alt Ruppin, am Rhin entlang nach Molchow, den wunderschönen Blick auf den Molchowsee vielleicht bei einem ersten Picknick genießen?!, dann weiter zum Tetzensee, nächster Halt in Stendenitz - hier kann man ein schönes Waldmuseum besuchen, über Zermützel dann weiter zum Tornowsee, schließlich eine Pause in Boltenmühle, dort läuft noch die alte Mühle, hier kann man sich ausruhen und für den Heimweg stärken! (Tipp von Edeltraud Zeidler aus Neuruppin)

Tegeler Flies im Berliner Norden
Immer am Wasser entlang, viele Brücken, schöne Bänke, Wiesen, an denen man Pausen einlegen kann, man kann gut zwei bis dreiStunden dort verbringen ( von Birgit Hinze, Berlin)

Niederlausitz: Döbern-Bad Muskau-Weißwasser-Döbern
In der Niederlausitz gibt es viele wunderschöne asphaltierte Radwege, eine schöne Strecke führt zum Beispiel von Döbern in Richtung Tschernitz, dort nehmen Sie den Mühlenweg runter in Richtung Neiße, entlang der Neiße fahren Sie nach Bad Muskau, dort kann man sich den schönen Fürst Pückler-Park mit dem jetzt wiedererrichteten Schloss anschauen, eventuell nach Polen rüberfahren und sich den Park dort ansehen, dann zurück durch Bad Muskau in Richtung Weißwasser fahren, Sie können sich den Rhododendronpark Kromlau ansehen und dann zurück nach Döbern fahren (ca. 40-50 Km, Tipp von Ingrid Bischoff aus Döbern)

Von Berlin in den Barnim
Von der Pasewalker Straße kommend an den Buchholzer Teichen vorbei immer an der Panke entlang in Richtung Norden, auf dem Barnimer Radwanderweg kommt man dann am Naturschutzgebiet Karower Teiche vorbei, hier kann man auf den Fernradwanderweg Berlin-Usedom fahren oder vorher links abbiegen nach Lübars und weiter bis zum Tegeler See. Unterwegs gibt es immer die Möglichkeit abzukürzen und zum Ausgangspunkt zurück zu fahren. (Tipp von Heinrich Heiden aus Berlin)

Von Hohenwutzen nach Zollbrücke
Dieser schöne Radwanderweg geht an der Oder entlang von Hohenwutzen in Richtung Zollbrücke, auf der einen Seite sieht man immer die Oder, auf der anderen Seite hat man die Felder und Wiesen des Oderbruchs im Blick – das ist übrigens im Frühling ein herrlicher Anblick. (Tipp von Frau Gesche aus Hohenwutzen)