Buchcover
Emons Verlag
Rezension von | Bild: Emons Verlag

Regionaler Buchtipp | 10.10.2023 - Richard Brandes: Nebel über der Uckermark

Die Uckermark gilt selbst im dünnbesiedelten Brandenburg als eine Region mit sehr wenigen Einwohnern. Und wenn man den Krimi-Schriftsteller Richard Brandes wörtlich nehmen wollte, müsste man sagen: Es werden auch immerzu noch weniger! Denn da wird gemordet und gemordet, man glaubt es kaum. Der dritte Brandes-Krimi aus Brandenburgs nördlichen Gefilden heißt „Nebel über der Uckermark“, erneut eine Geschichte voller Spannung und Grusel.

Kriminalhauptkommissarin Carla Stach wird mit einem ungewöhnlichen Fall konfrontiert: Eine Hellseherin behauptet, einen Mord vorhergesehen zu haben. Kurz darauf wird eine junge Frau als vermisst gemeldet, und ihr Aussehen gleicht exakt dem des Mordopfers, das die Hellseherin beschrieben hat.

Carla ist skeptisch, denn sie glaubt nicht an derlei Hokuspokus – und doch wird sie unruhig. Schließlich wurde ihr auch prophezeit, dass sie selbst in Gefahr geraten wird ...

Beitrag von Frank Schroeder

Vorgestellt in der Sendung

Stuhlreihe im Theater, Foto: Colourbox
Colourbox

Antenne-Szene

Die Sendung über Filme, Bücher und kulturelle Ereignisse im Land Brandenburg. "Lohnt der Film?", "Kann ich dieses Buch verschenken?", "Was ist los in Brandenburg?" Sie erfahren es in der "Antenne-Szene"! Immer dienstags und donnerstags ab 21.00 Uhr.

Buchtipps aus vergangenen Sendungen

Buchcover
DuMont Buchverlag

Buchtipp | 08.02.2024 - Haruki Murakami: Die Stadt und ihre ungewisse Mauer

Mit „Die Stadt und ihre ungewisse Mauer“, ein Dreiteiler von Haruki Murakami, hat man 640 Seiten zu lesen und taucht ab in eine verwunschene Welt. Der Titel des neuen Buches klingt nach Berlin, hat aber so rein gar nichts damit zu tun. Ein bizarres Werk bzw. wie ein Kritiker schrieb: "eine schaurig behagliche Weltflucht in dieser sonst ja überhaupt nicht behaglichen Zeit“. Carsten Wist stellt das Buch vor.

Buchcover
Suhrkamp Verlag

Buchtipp | 11.01.2024 - Joanna Bator: Bitternis

Joanna Bators neuer Roman erzählt von weiblichen Lebensentwürfen. Und wie sie scheitern. Im drängenden, sarkastischen, an Elfriede Jelinek erinnernden Ton entfaltet sich das Drama der zornigen Frauen, die ihr Geheimnis durch die Generationen weitergegeben haben. Krieg, Gewalt und privates Unglück haben die Angst und Bitternis hervorgebracht...

Bücherregal, Foto: Colourbox, Jan Sluimer
Colourbox

Archiv und Suche

Mehr Anregungen für gemütliche Leseabende gibt es hier: Alle Antenne-Buchtipps der letzten 12 Monate finden Sie in unserem Archiv.