Foto: Stadt Trebbin
Löwendorfer Aussichtsturm | Bild: Stadt Trebbin

100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! - Löwendorfer Aussichtsturm

Ein Hörertipp von Birgit Genz aus Trebbin: Trebbin ist das östliche Tor zum Naturpark Nuthe-Nieplitz und deshalb Ausgangspunkt für erholsame Wanderungen in die Natur.

Über den europäischen Fernwanderweg E10 kann man vom Bahnhof Trebbin aus die lohnenden Ziele Aussichtsturm, Priedeltal, Wildgehege Glauer Tal, Naturparkzentrum und den Ortsteil Blankensee erwandern. Wenn man die Stadt Trebbin durchquert hat, gelangt man zunächst nach Löwendorf. Von dort ist der E10 sehr gut ausgeschildert. Folgt man diesem und hat den Löwendorfer Berg sowie den Aussichtsturm erklommen, kann man einen traumhaften Ausblick in die herrliche Umgebung und sogar bis nach Berlin genießen. Am Turm liegt ein Gipfelbuch bereit, in dem man seine Eindrücke festhalten kann.

Foto: Stadt Trebbin
Aussicht vom Turm

Auf der Wanderung

Nach dem anstrengenden Aufstieg zum Berg und Turm ist an dem hübschen Rastplatz am Turm eine kleine Erholungspause zu empfehlen, bevor man der blauen Markierung folgend ins Priedeltal gelangt, das dem aufmerksamen Wanderer manch' reizvollen Eindruck bietet. 

Am idyllisch gelegenen Feuchtbiotop kannm man die Natur in vollen Zügen genießen. Nach einer schönen Wanderung durch märkischen Wald kommt man zunächst an einen Abzweig mit Zugang zum Wildgehege Glauer Tal und NaturParkZentrum des Naturparkes Nuthe-Nieplitz, wo man Wildtiere in freier Natur beobachten bzw. sich über den Naturpark und dessen Angebote informieren kann.

Foto: NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal
Wildgehege Glauer Tal

Zu Besuch in Blankensee

Bleibt man auf dem E10 oder kehrt zu ihm zurück, erreicht man schließlich den von vogelreichen Feuchtwiesen umgebenen hübschen Trebbiner Ortsteil Blankensee. Hier lohnt auf jeden Fall ein Besuch des Bauernmuseums, des Schlosses und des Schlossparkes, der kleinen Dorfkirche sowie ein Spaziergang über den Bohlensteg am Blankensee.
Der See steht unter Naturschutz und dient ausschließlich der Fischerei. Seine Uferzonen sind Brutplatz vieler Vögel und Standort seltener Pflanzen. Beim Fischer, Imker, Bäcker und Handwerker können Sie regionale Produkte erwerben.

Löwendorf

Weitere Tipps für die Region Teltow-Fläming

RSS-Feed
  • 100 mal Brandenburg erleben! Antenne-Tipp! 

    Alpaka, Foto: Antenne Brandenburg
    Antenne Brandenburg

    - Wandern mit Alpakas

    Entdecken Sie die Langsamkeit für sich neu! Mit Alpakas können Sie abseits von Lärm und Hektik auf Feldwegen durch die Brandenburger Natur wandern. Wer mit den sanften Tieren auf Tour gehen möchte, hat die Wahl zwischen sechs Alpakahöfen in Brandenburg.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Antenne-Tipp! 

    Familienspaß Draisinefahren, Foto: dpa-bildfunk
    dpa-Zentralbild

    - Mit der Draisine durch die Mark

    Bewegen Sie sich mit Ihrer Muskelkraft über stillgelegte Bahngleise in Brandenburg, dabei können Sie zwischen der Tour von Zossen nach Mellensee und der Tagestour vobn Templin über Lychen nach Fürstenberg wählen.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Kerstin Panzner & Hans-Joachim Urmann

    - Fläming Burgen Radtour

    Ein Hörertipp von Kerstin Panzner: Einbezogen sind immer die Burgen der Region (Burg Eisenhardt in Bad Belzig, Burg Ziesar, Burg Rabenstein und das Schloss Wiesenburg)

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Historisches Fachwerkhaus im Museumsdorf Glashütte (Quelle: imago/Hohlfeld)
    imago/Hohlfeld

    - Museumsdorf Baruther Glashütte

    Ein Hörertipp von Marta Jahnke aus Potsdam: Die Dorfgemeinschaft von Glashütte lädt Sie ein in den wohl schönsten voll erhaltenen Glasmacherort Europas.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Aucherochse
    Wildpark Johnnismühle

    - Wildpark Johannismühle

    Ein Hörertipp von Heike Ketzmerick aus Werben: Den Wildpark Johannismühle finden Sie im schönen Baruther Urstromtal zwischen Baruth und Golßen, direkt an der B96.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Foto: Bücherstadt Wünsdorf

    - Bücher- und Bunkerstadt Wünsdorf

    Ein Hörertipp von Ursula Reuter aus Ludwigsfelde: Alte Bücher und Bunker, Militärgeschichte und Kultur konzentriert auf einem überschaubaren Areal im wildromantischen märkischen Kiefernwald nur 40 km südlich von Berlin gelegen.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Kerstin Panzner & Hans-Joachim Urmann

    - Fläming Burgen Radtour

    Ein Hörertipp von Kerstin Panzner: Einbezogen sind immer die Burgen der Region (Burg Eisenhardt in Bad Belzig, Burg Ziesar, Burg Rabenstein und das Schloss Wiesenburg)

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Foto: NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal
    NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

    - Wildgehege Glauer Tal in Blankensee

    Ein Hörertipp von Sylvia Gehrke aus Potsdam: Das Wildgehege Glauer Tal ist ein Naturerlebnis der besonderen Art. Der ehemalige, 160 Hektar große Truppenübungsplatz steht nun allen Personen offen. Wildtiere beweiden das Gebiet, drängen Verbuschungen zurück und erhalten den offenen Lebensraum, der durch die jahrelange Nutzung als Truppenübunsplatz entstand.