100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! - Schloss und Park Steinhöfel entdecken

Ein Hörertipp von Gabriela Behnke aus Steinhöfel: Mit seiner Parkanlage im englischen Stil zählt es heute wie schon früher zu den schönsten Adelssitzen in der Mark.

Die Schlossgeschichte beginnt mit der Errichtung eines Herrenhauses durch die Adelsfamilie von Wulffen anno 1730. In den nächsten Jahrzehnten wurde gebaut, erweitert, umgestaltet bis das Schlossensemble in seiner heutigen Gestalt erwuchs.

Vor allem die Familie des Oberhofmarschalls Valentin von Massow – die ab 1790 Besitzer der prächtigen Anlage war – prägte das Aussehen von Schloss, Park und Dorfanger zu einer einheitlichen Anlage. Valentin von Massow selbst gehörte der Preußischen Akademie der Künste an und wurde später Intendant der Königlichen Schlösser und Gärten.

Zeit zum Träumen

Vorbild für königliche Gärten

Unter den Landschaftsgärten der Mark ist der Park Steinhöfel der wohl künstlerisch bedeutendste. Er diente als Vorbild für königliche Gärten, verzauberte den Brandenburg-Reisenden Fontane und besticht durch die besondere Kombination von Baumgruppen, weitem Blick auf Feld und Wald, Wiesen, kleinen Gewässer und kleineren Bauten. Besonders reizend ist im Herbst die Entdeckung, dass selbst die Baumgruppen in ihrer Laubfärbung aufeinander abgestimmt sind. Bereits am Eingang begrüßen den Besucher zwei Sphinxe. Geschaffen wurden sie 1792 als Sandsteinkopien nach den Originalen von Conrad Boy auf der ehemaligen Herkulesbrücke in Berlin.

Hotel, Restaurant und Café

1930 geht das Gut Steinhöfel aus den Händen der Familie von Massow an den Landwirt Rudolf Peine über, der 1945 im Zuge der Bodenreform wieder enteignet wurde. In den folgenden Jahrzehnten wird das Schloss von der Gemeinde Steinhöfel genutzt. Ab dem Jahr 2000 begannen die umfangreichen Sanierungs- und Umbauarbeiten, die das Schloss im alten Glanz erstrahlen ließen. Im Dezember 2002 wird Schloß Steinhöfel als Hotel, Restaurant und Café eröffnet.

Schloss und Park Steinhöfel

Weitere Tipps für die Region Oder-Spree

RSS-Feed
  • 100 mal Brandenburg erleben. Antenne-Tipp! 

    (c) BunBo Das Bungalowboot

    - Im Bungalowboot BunBo über Brandenburgs Seen

    Das Bungalowboot BunBo ist ein schwimmendes Ferienhaus für vier bis sechs Personen und kann nach einer kurzen Einweisung ohne Führerschein auf den Gewässern Brandenburgs gefahren werden, ein Natur- und Wassersporterlebnis der besonderen Art.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Foto: Fahrgastschifffahrt "Treidelkahn"
    Fahrgastschifffahrt "Treidelkahn"

    - Mit dem Treidelkahn auf dem Friedrich-Wilhelm-Kanal

    Hörertipp von Steffi Brisch aus Frankfurt (Oder): Eine Kahnfahrt der besonderen Art bietet das Team den Gästen in einer unverbrauchten Natur an, so das diese Fahrt zu einem besonderen Ereignis wird.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    team der panzerfunfahrschule

    - Panzerfahren in Steinhöfel

    Ein Hörertipp von Claudia Konz aus Cottbus: Schalten Sie ab und machen Sie was völlig Verrücktes, etwas Außergewöhnliches und nicht Alltägliches.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Foto: imago

    - Woltersdorf an der Schleuse

    Ein Hörertipp von Barbara Doktorowski aus Strausberg: Um 1240 gründeten 14 Bauernfamilien in Wald und Heide zwischen Schoenebecke und der Fischersiedlung Radensdorf das Angerdorf und ließen sich auf der Anhöhe nieder, die noch heute mit Rathaus, alter Schule und Kirche den Ortskern von Woltersdorf bildet.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Jakobsmuschel im Garten einer Pilger-Herberge in Sieversdorf, sie ist das Zeichen für Pilger auf dem historischen Jakobsweg, Foto (c): dpa-bildfunk
    dpa-Zentralbild

    - Jakobswege in Brandenburg

    Ein Hörertipp von Katrin Pohl aus Altlandsberg: Die brandenburgischen Jakobswege führen von Frankfurt/Oder wahlweise nach Leipzig oder nach Berlin und Tangermünde.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Foto: Ragower Mühle
    Ragower Mühle

    - Ragower Mühle im Schlaubetal

    Ein Hörertipp von Hans-Dieter Koch aus Müllrose: Die Ragower Mühle ist eine historische Wassermühle im Naturpark Schlaubetal. Sie befindet sich südlich von Müllrose zwischen Mixdorf im Westen und Schernsdorf im Osten in der Gemeinde Siehdichum. Sie ist ein Baudenkmal in der Gemeinde.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Foto: Naturschutzaktiv Schöneiche e.V.
    Naturschutzaktiv Schöneiche e.V.

    - Der Kleine Spreewald-Park in Schöneiche

    Ein Hörervorschlag von Reinhard Thyzel aus Petershagen/Eggersdorf: Der kleine Srpeewaldpark wurde in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts von einem Restaurantbesitzer künstlich angelegt und ist nur einen Steinwurf weit von Berlin entfernt.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Blick auf Kloster Neuzelle, Foto: dpa-bildfunk
    dpa-Zentralbild

    - Neuzelle mit Kloster, Brauerei und Museum

    Ein Hörertipp von Karin Fabricius aus Ludwigsfelde: Im Südosten von Brandenburg, zwischen Schlaubetal und Oder-Neiße-Mündung, befindet sich der Erholungsort Neuzelle.