Aussichtsturm

100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! - Blumenthaler Aussichtsturm

Ein Hörertipp von Detlef Glöde aus Blumenthal: Höchster, freibegehbarer Holzaussichtsturm Deutschlands. Der Turm wurde am 15. September 2004 in voller Höhe von ca. 45 Metern fertig gestellt.

Informationen zum Turm

Dieser in seiner Art einzigartige Aussichtsturm lockt jedes Jahr tausende Besucher in die Region und trägt somit nachhaltig zu einer spürbaren touristischen Entwicklung bei. Und: Wer die 186 Stufen nach hoch oben geschafft hat, der wird bei gutem Wetter mit einer bis zu 40 Kilometer weiten Sicht belohnt!

  • Gesamthöhe: ca. 45,00 m
  • Plattformhöhe: ca. 36,40 m
  • Standort: ca. 97,00 m über NN
  • Holz-Abbundlänge: ca. 2200 m
  • Holzkonstruktion: ca. 112m³ davon 42 m³ Eichenholz und 70 m³ Lärchenholz
  • Metallkonstruktion: ca. 72 t davon 13 t Fundamentfüße
  • Metallbolzen: ca. 1800 Stück
  • Fundamentbeton: ca. 210 m³
  • Eigengewicht Turm: ca. 150 t
  • Treppenstufen: 187
  • Baukosten: ca. 350.000 EUR
  • Freiw. Arbeitseinsätze: ca. 3.200 h

Öffnungszeiten

Der Turm ist ganzjährig täglich bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet und wird nur bei extremer Witterung oder technischem Defekt geschlossen.

Eintrittspreise

Kasse des Vertrauens!
Pro Person 1,00 EUR
Kinder bis 14 Jahre 0,50 EUR

Anreise

Fahren Sie von Blumenthal aus in Richtung Wittstock, dann liegt der Turm deutlich sichtbar links von der Straße.

Kommen Sie von der Autobahnabfahrt Pritzwalk/Wittstock (A19,A24), dann fahren Sie Richtung Heiligengrabe, biegen dort links ab Richtung Blumenthal.

Der Turm befindet sich dann rechts der Straße kurz vor Blumenthal.

Blumenthaler Aussichtsturm

Weitere Tipps für die Region Ostprignitz-Ruppin

RSS-Feed
  • 100 mal Brandenburg erleben! Antenne-Tipp! 

    Alpaka, Foto: Antenne Brandenburg
    Antenne Brandenburg

    - Wandern mit Alpakas

    Entdecken Sie die Langsamkeit für sich neu! Mit Alpakas können Sie abseits von Lärm und Hektik auf Feldwegen durch die Brandenburger Natur wandern. Wer mit den sanften Tieren auf Tour gehen möchte, hat die Wahl zwischen sechs Alpakahöfen in Brandenburg.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Antenne-Tipp! 

    (c) BunBo Das Bungalowboot

    - Im Bungalowboot BunBo über Brandenburgs Seen

    Das Bungalowboot BunBo ist ein schwimmendes Ferienhaus für vier bis sechs Personen und kann nach einer kurzen Einweisung ohne Führerschein auf den Gewässern Brandenburgs gefahren werden, ein Natur- und Wassersporterlebnis der besonderen Art.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Antenne-Tipp! 

    Foto: www.kutschenkarsten.de

    - Eine Kutschfahrt auf Fontanes Spuren

    Zwei Pferde ziehen Sie mitsamt der Vis-à-Vis-Kutsche gemütlich durch die Wälder, vorbei am schönen Zechliner See bis zum Schloss Rheinsberg. Eine Tour, die schon Fontane in seinen Wanderungen verzückte.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Antenne-Tipp! 

    Zwei Ballone am Himmel, Foto: Colourbox
    colourbox

    - Brandenburg von oben - Ballonfahrten

    Wer sich den Flugtraum eh schon immer erfüllen wollte, sollte unbedingt mal in einen Ballon steigen! Zum ersten Mal wurde dieser Traum 1783 von den Gebrüder Montgolfier umgesetzt. Sie können ihn jeden Tag umsetzen, wenn das Wetter mitmacht.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Korsofahrtverein Alt Ruppin

    - Sommerkarneval in Alt Ruppin

    Ein Hörervorschlag von Renate Köppe aus Alt Ruppin: Seit fast 100 Jahren ist das erste Augustwochenende in Alt Ruppin fest in der Hand von Närrinnen und Narren. Traditionell findet dann die Korsofahrt auf dem Rhin statt. Eine Mischung aus Wasserfest und Sommerkarneval. Die Stars sind die fantasievoll geschmückten Boote.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Foto: (c) COLOURBOX

    - Tierpark Kunsterspring in Neuruppin

    Ein Hörertipp von Regina Müller aus Berlin: Inmitten von Wald, Wiesen und Feuchtgebieten erwartet Sie der Tierpark Kunsterspring zwischen Neuruppin und Rheinsberg mit einer vielfältigen heimischen Flora und Fauna. Über 500 einheimische Tiere sind hier in der Ostprignitz zu beobachten. Ganz besonders beliebt sind die Wolfsnächte.