Aucherochse
Auerochse | Bild: Wildpark Johnnismühle

100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! - Wildpark Johannismühle

Ein Hörertipp von Heike Ketzmerick aus Werben: Den Wildpark Johannismühle finden Sie im schönen Baruther Urstromtal zwischen Baruth und Golßen, direkt an der B96.

Die Eiszeit gab der reizvollen Landschaft ihr Gepräge . Auf dem heute über 100 ha großen umfriedeten Gelände empfängt Sie eine in ihrer Vielfalt einmalige Wald-, Wiesen- und Teichlandschaft.

Hier können Sie unsere heimischen Wildarten ohne störende Zäune in ihrem riesigen Freilauf hautnah entdecken und beobachten. Sie werden erstaunt sein, wie vielfältig sich Ihnen unsere brandenburgische Heimat darbietet. Hohe Kiefern, dichte Schonungen, reizvoller Mischwald,Trockenrasen und Feuchtbiotope sind der natürliche Lebensraum für unsere Wildtierarten in freier Natur oder teilweise in Gehegen.

Polarwölfe
Polarwölfe

Wandern und verweilen

Behindertenfreundliche Rundwanderwege führen Sie an die schönsten Stellen des Wildparkes mit Plätzen zum Verweilen. Haben Sie etwas Zeit und Geduld, dann werden Sie Mufflons, Schwarz-, Rot- und Damwild, Wisente, Auerochsen, Wildpferde, Braunbären, Grauwölfe, Polarwölfe, Luchse, Fisch- und Seeadler, Uhu, Schnee-Eulen, Bartkäuze, Eisvögel, Schwarzspechte und vieles andere mehr nah erleben.

Ein stolzer Hirsch

Öffnungszeiten

01.04. - 31.08. von 10.00 – 19.00 Uhr
letzter Einlass 17:00 Uhr
01.09. - 31.03. von 10.00 – 18.00 Uhr
letzter Einlass 16:00 Uhr
Vom 1.11. - 28.02 befindet sich der Park in der Winterpause. (an den Wochenenden ist geöffnet)
Montags hat der Park geschlossen! (außer an gesetzlichen Feiertagen und Brückentagen)

Eintrittspreise

Hauptsaison (01.03. - 31.10)
Erwachsene 9,00 Euro
Ermäßigt 8,00 Euro
Kinder (3 bis 15 Jahre) 5,00 Euro

Nebensaison (01.11.-28./29.02.)
Erwachsener 7,50 Euro
Ermäßigt 6,50 Euro
Kinder (3 bis 15 Jahre) 4,50 Euro

Wildpark Johannismühle

Weitere Tipps für die Region Teltow-Fläming

RSS-Feed
  • 100 mal Brandenburg erleben! Antenne-Tipp! 

    Alpaka, Foto: Antenne Brandenburg
    Antenne Brandenburg

    - Wandern mit Alpakas

    Entdecken Sie die Langsamkeit für sich neu! Mit Alpakas können Sie abseits von Lärm und Hektik auf Feldwegen durch die Brandenburger Natur wandern. Wer mit den sanften Tieren auf Tour gehen möchte, hat die Wahl zwischen sechs Alpakahöfen in Brandenburg.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Antenne-Tipp! 

    Familienspaß Draisinefahren, Foto: dpa-bildfunk
    dpa-Zentralbild

    - Mit der Draisine durch die Mark

    Bewegen Sie sich mit Ihrer Muskelkraft über stillgelegte Bahngleise in Brandenburg, dabei können Sie zwischen der Tour von Zossen nach Mellensee und der Tagestour vobn Templin über Lychen nach Fürstenberg wählen.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Kerstin Panzner & Hans-Joachim Urmann

    - Fläming Burgen Radtour

    Ein Hörertipp von Kerstin Panzner: Einbezogen sind immer die Burgen der Region (Burg Eisenhardt in Bad Belzig, Burg Ziesar, Burg Rabenstein und das Schloss Wiesenburg)

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Historisches Fachwerkhaus im Museumsdorf Glashütte (Quelle: imago/Hohlfeld)
    imago/Hohlfeld

    - Museumsdorf Baruther Glashütte

    Ein Hörertipp von Marta Jahnke aus Potsdam: Die Dorfgemeinschaft von Glashütte lädt Sie ein in den wohl schönsten voll erhaltenen Glasmacherort Europas.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Foto: Bücherstadt Wünsdorf

    - Bücher- und Bunkerstadt Wünsdorf

    Ein Hörertipp von Ursula Reuter aus Ludwigsfelde: Alte Bücher und Bunker, Militärgeschichte und Kultur konzentriert auf einem überschaubaren Areal im wildromantischen märkischen Kiefernwald nur 40 km südlich von Berlin gelegen.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Kerstin Panzner & Hans-Joachim Urmann

    - Fläming Burgen Radtour

    Ein Hörertipp von Kerstin Panzner: Einbezogen sind immer die Burgen der Region (Burg Eisenhardt in Bad Belzig, Burg Ziesar, Burg Rabenstein und das Schloss Wiesenburg)

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Foto: NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal
    NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

    - Wildgehege Glauer Tal in Blankensee

    Ein Hörertipp von Sylvia Gehrke aus Potsdam: Das Wildgehege Glauer Tal ist ein Naturerlebnis der besonderen Art. Der ehemalige, 160 Hektar große Truppenübungsplatz steht nun allen Personen offen. Wildtiere beweiden das Gebiet, drängen Verbuschungen zurück und erhalten den offenen Lebensraum, der durch die jahrelange Nutzung als Truppenübunsplatz entstand.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Foto: Stadt Trebbin
    Stadt Trebbin

    - Löwendorfer Aussichtsturm

    Ein Hörertipp von Birgit Genz aus Trebbin: Trebbin ist das östliche Tor zum Naturpark Nuthe-Nieplitz und deshalb Ausgangspunkt für erholsame Wanderungen in die Natur.