Foto: Tourismusverband Havelland e.V.
Schloss Ribbeck | Bild: Tourismusverband Havelland e.V.)

100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! - Ribbeck im Havelland

Ein Hörertipp von Gertraud Österholz aus Friesack: Der Ort Ribbeck entstand gemeinsam mit dem gleichnamigen Rittergut. Vermutlich kam die Familie vom Westen des deutschen Reiches im Rahmen der deutschen Einwanderung in das von Slawen besiedelte Gebiet zwischen der mittleren Elbe und der Oder.

Mit dem Theaterstück "Effi Briest" wurden am 27. Juni 2014 die ersten Schlossfestspiele im ehemaligen Herrensitz derer von Ribbeck eröffnet. Das Schloss Ribbeck startete damit ein neues kulturelles Highlight in seinem Veranstaltungskalender. An zwei Wochenenden, vom 27. – 29. Juni 2014 und vom 18. - 20. Juli 2014, wurde Fontanes weltberühmte Geschichte im Schloss aufgeführt und bringt den Charme des 19. Jahrhunderts zurück in die alten Gemäuer. Neben den Schlossfestspielen ist das kulturelle Jahrbuch des Hauses gefüllt mit Lesungen, klassischen Konzerten der Havelländischen Musikfestspiele, Kabarett, Kinderfest und Open Air-Konzert.

Foto: Tourismusverband Havelland e.V.

Familiengruft der Familie Ribbeck

Die alte Dorfkirche mitten auf dem Anger bildet das Zentrum des Ortes. Sie wurde im 14. Jahrhundert als einschiffige Saalkirche errichtet. Der heutige Grundriss ist das Ergebnis zahlreicher Umbauten. Der Innenraum wurde malerisch nach dem Vorbild der Schinkelschule gestaltet. Im südlichen Anbau existiert eine tonnengewölbte Familiengruft der Familie von Ribbeck. Auf dem historischen Kirchhof befindet sich eine Nachpflanzung des berühmten Birnbaums.

Foto: Tourismusverband Havelland e.V.
Altes Waschhaus

"Freiheit.fliegen.Luft"

Alle zwei Jahre, am zweiten Sonntag im August, findet die Ribbecker Sommernacht statt. Am Samstag, 09. August 2014, ist es wieder soweit. Der Kulturverein Ribbeck realisiert rings um die Kirche, Schloss und Birnbaum ein lebendiges Programm mit poetischen Darbietungen, Musik, Artistik und Performance. "Freiheit.fliegen.Luft" so das Thema in den unterschiedlichsten Spielorten wie z. B. Pfarrgarten, Brennerei und Kuhstall.

Rund um den historischen Ortskern Ribbecks laden weitere Ausflugsziele zu Besuchen und Erlebnissen ein. Das Alte Waschhaus, bekannt durch seine außergewöhnlichen Torten, gestaltet an den Pfingstfeiertagen, 8. und 9. Juni 2014, sein traditionelles Anwaschen. Schmutzige Wäsche ist erwünscht, Waschbrett, Zuber und Kernseife sind ausreichend vorhanden.

Foto: Tourismusverband Havelland e.V.
Alte Schule

Maislabyrinth und Kinderbauernhof

Von Juli bis Oktober 2014 öffnet das Maislabyrinth erneut seine Pforten. Der Barfußpfad ist ganzjährig erkundbar. In der Alten Schule mit seinem historischen Klassenzimmer warten Griffel und Schiefertafel darauf ausprobiert zu werden und füllt seinen Veranstaltungskalender mit Lesungen und Puppentheater, nicht nur für die Jüngsten.

Lehrreich und unterhaltsam hat der Kinderbauernhof Marienhof einiges zu bieten. Neben vielen Tieren zum Anfassen gibt es hier ganz neu den Bienengarten. Drei Bienenvölker können beim Sammeln beobachtet werden, und Wissenswertes rund um die Bienen ist zu erfahren.

Ribbeck im Havelland

Weitere Tipps für die Region Havelland

RSS-Feed
  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    dpa-Zentralbild

    - Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide

    Der ehemalige Truppenübungsplatz wurde im Jahr 2004 von der Sielmann-Stiftung übernommen. Er erstreckt sich nördlich von Potsdam von Krampnitz bis Dallgow-Döberitz und bietet Lebensraum für rund 5.000 andernorts vielfach verdrängte Tier- und Pflanzenarten.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Antenne-Tipp! 

    (c) BunBo Das Bungalowboot

    - Im Bungalowboot BunBo über Brandenburgs Seen

    Das Bungalowboot BunBo ist ein schwimmendes Ferienhaus für vier bis sechs Personen und kann nach einer kurzen Einweisung ohne Führerschein auf den Gewässern Brandenburgs gefahren werden, ein Natur- und Wassersporterlebnis der besonderen Art.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Foto: Eselfreunde im Havelland
    Eselfreunde im Havelland

    - Eselfreunde Havelland

    Ein Hörertipp von Angela Hingst aus Schönwalde: Die Eselfreunde helfen Tieren in Not, informieren interessierte Tierfreunde über die artgerechte Haltung und Pflege von Eseln und Maultieren und organiseren Veranstaltungen mit und rund um den Esel.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Das Spielzeugmuseum in der alten Dorfschule Kleßen
    Spielzeugmuseum Kleßen

    - Spielzeugmuseum Kleßen

    Ein Hörertipp von Silke Jörger aus Berlin: Das Spielzeugmuseum im Havelland zeigt eine andere "Welt des Spielens" als die der heutigen, elektronisch geprägten Kindheit und spricht die Sinne und Gefühle von allen Generationen an. Spielen ist wichtig für die geistige und soziale Entwicklung des Menschen.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Foto: DKB Stiftung Liebenberg
    DKB Stiftung Liebenberg

    - Olympisches Dorf in Elstal

    Ein Hörertipp von Karl-Heinz Domke aus Wustermark und Joachim Kumpsch aus Potsdam: Das Olympische Dorf von 1936 in Elstal ist seit 1. April geöffnet!

  • Das Sternenparadies im Havelland 

    Sternenhimmel, Foto: Colourbox
    Colourbox

    - Havelländer Sternenpark

    Über dem Westhavelland leuchten die Sterne so zahlreich und so hell, wie man es sonst nirgendwo in Deutschland erlebt. Das Westhavelland gilt sogar als eines der dunkelsten Gebiete Europas.