Foto: Bücherstadt Wünsdorf
Bunkeranlage Maybach I

100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! - Bücher- und Bunkerstadt Wünsdorf

Ein Hörertipp von Ursula Reuter aus Ludwigsfelde: Alte Bücher und Bunker, Militärgeschichte und Kultur konzentriert auf einem überschaubaren Areal im wildromantischen märkischen Kiefernwald nur 40 km südlich von Berlin gelegen.

Die Bücherstadtidee entstand in Wales (Großbritannien). In Hay-on-Wye gründete Richard Booth schon 1962 die erste "Booktown": ein Ensemble aus Antiquariaten, Restaurants und kulturellen Veranstaltungen - ein Mekka für Büchernarren und Leseratten. Dieser Idee folgend wurde 1998 die erste und bis heute einzige Bücherstadt Deutschlands in Wünsdorf gegründet.

Foto: Bücherstadt Wünsdorf
Bücher, Bücher...

Bücherschätze von gestern und heute

In Wünsdorf-Waldstadt laden tausende Bücherschätze aus Gegenwart und ferner Vergangenheit zum Stöbern und Kaufen ein. Drumherum die unverwechselbare, fast 100-jährige Militärgeschichte des Standortes. Zu erleben in Museen und Ausstellungen oder bei abenteuerlichen Wanderungen durch gewaltige Bunkeranlagen tief unter der Erde!

Foto: Bücherstadt Wünsdorf
Garnisonsmuseum

Mussen und Galerien

Neben den zahlreichen kulturellen Veranstaltungen finden sich in der Bücherstadt viele ständige Museen und Galerien.

Lassen Sie sich von Büchern und Bunkern in die Geschichte entführen, genießen Sie die Gegenwart und tanken Sie Kraft für die Zukunft . . .

Anfahrt

Anfahrt mit dem PKW
Aus Berlin kommend fahren Sie die B 96 in südliche Richtung. Durchqueren Sie die Stadt Zossen und folgen Sie der Beschilderung nach Wünsdorf. Hinter dem Ortsausgangsschild Zossen biegen Sie an der nächsten Ampelkreuzung von der B 96 links in die Fritz-Jaeger-Allee ein. Am Restaurant Kommandantenvilla rechts in die Zehrensdorfer Straße. Nach ca. 400 m erreichen Sie den Parkplatz am Gutenberghaus. Hier befindet sich das Informationsbüro der Bücherstadt.

Anfahrt per Bus
Eine Anbindung an die Bücherstadt per Bus über Zossen oder Wünsdorf erfolgt mit der Potsdamer-Linie 618. Diese verkehrt Mo. - Fr. stündlich. Am Wochenende und Feiertags leider nicht. Haltestellen in unmittelbarer Nähe sind Fritz-Jaeger-Allee und Bücherstadt an der B 96.

Anreise per Bahn
Fahren Sie mit den Regional-Linien RE3 o. RE7 bis zum Bahnhof Zossen. Von dort per Bus oder mit dem Taxi bis zur Bücherstadt, die sich im Wünsdorfer Ortsteil Nördliche Waldstadt befindet.

Wer sein Fahrrad dabei hat oder wandern möchte, steigt direkt am Bahnhof Wünsdorf-Waldstadt aus. Dann über die Schranken die Bahnhofsstraße zur Berliner Straße (B 96). Diese nach links in nördlicher Richtung entlang bis zur Martin-Luther-Str. Hinter dem blauen Gebäude der Wünsdorfer Grundschule sind in nördliche Richtung die Gebäude der Bücherstadt bzw. ein Spitzbunker bereits zu sehen.

Bücher- und Bunkerstadt Wünsdorf

Weitere Tipps für die Region Teltow-Fläming

RSS-Feed
  • 100 mal Brandenburg erleben! Antenne-Tipp! 

    Alpaka, Foto: Antenne Brandenburg
    Antenne Brandenburg

    - Wandern mit Alpakas

    Entdecken Sie die Langsamkeit für sich neu! Mit Alpakas können Sie abseits von Lärm und Hektik auf Feldwegen durch die Brandenburger Natur wandern. Wer mit den sanften Tieren auf Tour gehen möchte, hat die Wahl zwischen sechs Alpakahöfen in Brandenburg.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Antenne-Tipp! 

    Familienspaß Draisinefahren, Foto: dpa-bildfunk
    dpa-Zentralbild

    - Mit der Draisine durch die Mark

    Bewegen Sie sich mit Ihrer Muskelkraft über stillgelegte Bahngleise in Brandenburg, dabei können Sie zwischen der Tour von Zossen nach Mellensee und der Tagestour vobn Templin über Lychen nach Fürstenberg wählen.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Kerstin Panzner & Hans-Joachim Urmann

    - Fläming Burgen Radtour

    Ein Hörertipp von Kerstin Panzner: Einbezogen sind immer die Burgen der Region (Burg Eisenhardt in Bad Belzig, Burg Ziesar, Burg Rabenstein und das Schloss Wiesenburg)

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Historisches Fachwerkhaus im Museumsdorf Glashütte (Quelle: imago/Hohlfeld)
    imago/Hohlfeld

    - Museumsdorf Baruther Glashütte

    Ein Hörertipp von Marta Jahnke aus Potsdam: Die Dorfgemeinschaft von Glashütte lädt Sie ein in den wohl schönsten voll erhaltenen Glasmacherort Europas.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Aucherochse
    Wildpark Johnnismühle

    - Wildpark Johannismühle

    Ein Hörertipp von Heike Ketzmerick aus Werben: Den Wildpark Johannismühle finden Sie im schönen Baruther Urstromtal zwischen Baruth und Golßen, direkt an der B96.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Kerstin Panzner & Hans-Joachim Urmann

    - Fläming Burgen Radtour

    Ein Hörertipp von Kerstin Panzner: Einbezogen sind immer die Burgen der Region (Burg Eisenhardt in Bad Belzig, Burg Ziesar, Burg Rabenstein und das Schloss Wiesenburg)

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Foto: NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal
    NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

    - Wildgehege Glauer Tal in Blankensee

    Ein Hörertipp von Sylvia Gehrke aus Potsdam: Das Wildgehege Glauer Tal ist ein Naturerlebnis der besonderen Art. Der ehemalige, 160 Hektar große Truppenübungsplatz steht nun allen Personen offen. Wildtiere beweiden das Gebiet, drängen Verbuschungen zurück und erhalten den offenen Lebensraum, der durch die jahrelange Nutzung als Truppenübunsplatz entstand.

  • 100 mal Brandenburg erleben. Hörertipp! 

    Foto: Stadt Trebbin
    Stadt Trebbin

    - Löwendorfer Aussichtsturm

    Ein Hörertipp von Birgit Genz aus Trebbin: Trebbin ist das östliche Tor zum Naturpark Nuthe-Nieplitz und deshalb Ausgangspunkt für erholsame Wanderungen in die Natur.